Michael Steinbrecher (Moderation) und Siyou Ngnoubamdjum (v.li.) (Foto: SWR, SWR - Peter A. Schmidt)

Sendung am 30. März 2018 Mehr Informationen zur Sendung

Ich muss nur fest daran glauben, dann wird selbst das Unmögliche möglich!

Der Glaube an sich selbst und an seine Fähigkeiten ist ein entscheidender Faktor, um seine persönlichen Ziele und Wünsche zu erreichen. Oft zahlt sich diese sture Beharrlichkeit aus.

Wer wie besessen von einer völlig verrückten Geschäftsidee überzeugt ist und in dieses Projekt all seine Kraft, viel Zeit und sein ganzes Geld investiert, der lässt sich auch nicht von Zweiflern und Pessimisten in seinem Umfeld aufhalten. Solch eine Verbissenheit kann förmlich Flügel verleihen, birgt aber auch die Gefahr, Risiken auszublenden.

Doch nicht nur der Glaube an sich selbst kann die sprichwörtlichen Berge versetzen. Ob in Krankheits- oder Trauersituationen: Vielen hilft der Glaube an Gott, um in fast ausweglosen Lagen nicht den Lebensmut zu verlieren.

Oft sehen in ihrer Not gerade Schwerkranke den letzten Strohhalm in einer dubiosen Heilmethode. Sei es die Kraft der Kristalle, Engel oder Vollmond-Rituale – den Patienten werden wahre Wunder versprochen, geboten wird aber häufig nur fauler und teurer Zauber.

Brigitte Voss – arbeitet seit dem Tod ihres Partners als Medium
Bruder Martin Berni – der gläubige Christ hilft Menschen in Not
Siyou Ngnoubamdjum – Gospelsängerin und Pfarrerstochter
Christa Benz – glaubt fest an die Genesung ihres Mannes
Andreas Schutti – der einstige Discokönig fand durch Absturz zum Glauben
Prof. Dr. Markus Gabriel – Philosoph

Redaktion: Karen Schuller, Nadine Ackermann, Simon Götz, Julia Jacobus, Martin Klein und Katja Stolle-Kranz

STAND