Hauptspeise

Ziegenkäse-Zucchini-Päckchen, Kürbis-Feta-Muffins und Sahnewirsing

STAND
REZEPTAUTOR/IN
KOCH/KÖCHIN
Ziegenkäse-Zucchini-Päckchen (Foto: SWR, SWR/megaherz)
Ziegenkäse-Zucchini-Päckchen SWR/megaherz

Zutaten:

Für die Ziegenkäse-Zucchini-Päckchen:

500 g Zucchini (möglichst gerade gewachsen)
200 g Ziegenkäserolle
3 Zweige Thymian
Olivenöl
Salz, Pfeffer


Für die Kürbis-Feta-Muffins:

350 g Hokkaido-Kürbis-Fleisch (ggf. einen Teil durch Kartoffeln ersetzen)
250 g Feta
2 Eier
1 Tasse Haferflocken
190 g Mehl
1 TL Backpulver
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
gehackter Schnittlauch (nicht zu wenig)
gehackte Walnüsse oder Kürbiskerne


Für den Sahnewirsing:

1 Wirsingkohl (frisch)
1 Schalotte oder Zwiebel
200 ml Sahne
100 g Räuchertofu (ersatzweise Speck)
2 EL Mehl
2 EL Butter
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Muskat


Zubereitung:

Ziegenkäse-Zucchini-Päckchen:
Die Zucchini waschen, putzen und längs in ca. 3 mm dünne Scheiben schneiden. In Olivenöl anbraten, bis sie leicht biegsam werden. Salzen und abkühlen lassen. Ziegenkäse in 1 – 2 cm dicke Scheiben schneiden. Je zwei Zucchinischeiben überkreuz aufeinanderlegen und eine Ziegenkäsescheibe in die Mitte setzen. Mit abgezupften Thymianblättchen und Pfeffer bestreuen, mit etwas Olivenöl beträufeln. Überstehende Zucchinischeiben darüber zusammenlegen und fest andrücken. Die fertigen Päckchen mit Olivenöl einpinseln und bei mittlerer Hitze im Ofen grillen, bis der Käse gerade weich wird. Heiß servieren.

Kürbis-Feta-Muffins:
Kürbis in grobe Stücke schneiden, im Ofen weich rösten, abkühlen lassen. Kürbis, Feta und Eier in die Küchenmaschine geben und zu einer glatten homogenen Masse verarbeiten. Haferflocken, Mehl und Backpulver dazu mischen, aber nur kurz verarbeiten. Mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch würzen. Muffin-Förmchen befüllen und mit gehackten Walnüssen oder Kürbiskernen bestreuen. Bei 200°C 45 – 50 min. backen.

Marcus’ Tipp:
Auf die Walnüsse oder Kürbiskerne nicht verzichten. Sie geben wirklich Pfiff!

Feiner Sahnewirsing:
Vom Wirsing die äußeren Blätter abreißen und in heißem Wasser kurz blanchieren. Den restlichen Wirsing vierteln, Strunk herausschneiden und in feine Streifen schneiden. Butter in einem großen Topf schmelzen, die feingehackte Schalotte bzw. Zwiebel und gewürfelten Räuchertofu in der Butter anschwitzen, mit Mehl bestäuben und gut verrühren. Wirsing dazu geben und mit etwas Wasser köcheln lassen. Sahne dazu gießen. Den fertigen Sahnewirsing zum Anrichten in die blanchierten äußeren Blätter füllen.

STAND
REZEPTAUTOR/IN
KOCH/KÖCHIN