Trofie Genovese von Francesco Gramisci (Foto: SWR, SWR -)

Trofie Genovese

STAND
KOCH/KÖCHIN

Ein schnelles und einfaches Gericht: Die Kombination aus Nudeln, Kartoffeln, Bohnen und natürlich Pesto schmeckt verblüffend lecker.

Trofie Genovese:

300 g grüne Bohnen
400 g Kartoffeln (festkochend)
200 g Trofie oder andere Pasta
6 EL Pesto
Salz und Pfeffer aus der Mühle


Pesto Genovese:

100 g frischer Basilikum
2 EL Pinienkerne
1 Knoblauchzehe
1 TL grobes Salz
200 ml Olivenöl, extra vergine
2 EL Parmesan, frisch geriebener


Bohnen putzen und halbieren. Kartoffeln schälen und. in kleine Würfel schneiden.

Bohnen und Kartoffeln in Salzwasser bissfest garen und abgießen

Zur gleichen Zeit werden die Nudeln im anderen Topf mit Salz al dente (je nach Art 6-10 Minuten) gekocht und abgegossen. Etwa 100 ml Nudelwasser auffangen.

Pesto mit dem Nudelwasser verrühren

Mit den Kartoffeln, Bohnen und Nudeln mischen mit Pfeffer und Salz abschmecken und sofort heiß servieren.

Trofie sind eine Nudelspezialität aus Ligurien. Sie werden in Sori hergestellt. Sie können natürlich auch andere Italienische Nudeln verwenden. (Fusilli oder Strozzapreti).

Wenn Sie wollen können Sie auch noch etwas frischen Parmesan darüber reiben.

Francesco Gramisci von der Trattoria Tabano in Stuttgart wünscht Ihnen einen guten Appetit!

Alle Zutaten bis auf den Parmesankäse mit einem Pürierstab mixen, dabei die einzelnen Zutaten nach und nach zugeben. Wenn alles püriert ist, den Parmesan unterrühren.

 

STAND
KOCH/KÖCHIN