STAND
AUTOR/IN

Tabs und Gelkissen können bis zu 21 Cent kosten. Doch so viel muss ein Spülmaschinennutzer gar nicht ausgeben: 7 bis 8 Cent reichen aus, um sauberes Geschirr zu kriegen.

Der Testsieger-Tab bei der Untersuchung von Stiftung Warentest ist ein gelb-weiß-blauer Multifunktionstab. Es gibt ihn in vielen Läden. Verkauft werden die Multifunktionstabs als Eigenmarke von Lidl, Aldi, dm, Rossmann und anderen. "Bei einigen von ihnen steht als Hersteller Dalli auf der Packung", heißt es von Stiftung Warentest. "Qualität und Preis unterscheiden sich wenig." Ebenfalls gut schneiden die umweltschonenden Marken Claro Multi und Somat Gold ab. Allerdings sind beide mehr als doppelt so teuer. Die Noten "mangelhaft" und "ausreichend" gab es ausgerechnet für Markenprodukte.

Die besten Sieben
Lidl "W5"2,1 (Gesamtnote)1,6 (Reinigungsnote)7 Cent
Rossmann "Domol"2,11,78 Cent
Aldi Nord und Süd "Alio"2.21,77 Cent
dm "denkmit"2,21,98 Cent
Penny "Blik"2,21,87 Cent
Rewe "Ja"2,21,87 Cent

Powerball hat wenig Energie

Der großartig klingende, vielversprechende "Finish Powerball All in 1 0%" - bringt leider auch null. Im Test von Stiftung Warentest kam der Powerball kaum gegen hartnäckige Speisereste an und auf Edelstahl hinterlässt er nach 30 Spülgängen buntschillernde Schlieren. Und es kommt noch schlechter: Im Dauertest verschandelt er Gläser und ruiniert Silber. Die Tester vergaben deshalb die Note "mangelhaft".

Enzyme lösen Schmutz

Die günstigsten Multitabs haben die besseren Zutaten: Enzyme, die den Schmutz lösen. Fast ohne Kalk und Wasserflecken kommt das Geschirr aus der Maschine. Damit sind sie auch deutlich besser als die getesteten Gelkissen. Auch sie enthalten Reiniger, Klarspüler und Wasserenthärter, kommen aber nicht an die Leistungsfähigkeit der gepressten Tabs heran. Geltabs, auch Gelkissen genannt, hinterlassen Flecken und bekommen deshalb nur die Note 3. Vergangenes Jahr hatte die Stiftung Warentest Tabs und Pulver verglichen. Ob Spülmaschinenpulver oder Tabs besser spülen, war pauschal nicht zu beantworten. In beiden Bereichen gab es bessere und schlechtere Mittel.

STAND
AUTOR/IN