STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Die Deutschen wollen wieder reisen, wenn auch in begrenztem Maß. Wer in der Corona-Pandemie ins Ausland will, sollte zuvor die Leistungen seiner Reise-Krankenversicherung checken.

Zahlt die Reise-Krankenversicherung, wenn man an Corona erkrankt?

In den allermeisten Fällen schon. Wenn man im Urlaub Covid-19 bekommt, ist das in den meisten Tarifen abgedeckt. Das heißt, die Auslands-Krankenversicherung übernimmt die Behandlungskosten. Je nach Situation zahlt sie auch den Rücktransport nach Hause, damit man in Deutschland behandelt werden kann.

Es gibt aber noch vereinzelt Tarife, die einen sogenannten Pandemie-Ausschluss haben. Das bedeutet: Diese Versicherungen würden nicht zahlen, wenn man an Covid-19 erkrankt. Bei älteren Tarifen ist das häufiger der Fall. Wenn man also eine Jahresversicherung hat, die sich immer automatisch verlängert, sollte man auf jeden Fall in die Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) schauen und prüfen, ob Pandemien ausgeschlossen sind. Dann kann man entscheiden, ob man bei der selben Versicherung den Tarif wechselt oder aber die Versicherung kündigt und eine neue abschließt.

Audio herunterladen (2,5 MB | MP3)

Was ist mit der Auslands-Krankenversicherung, wenn eine Reisewarnung vorliegt? 

Bei einer Reisewarnung des Auswärtigen Amts zahlen die Versicherer oft nicht. Aktuell liegen Reisewarnungen für fast alle Länder außerhalb der EU vor. Wenn man also beispielsweise nach Ägypten oder in die Türkei fährt, zahlt die Auslands-Krankenversicherung unter Umständen nicht, wenn man erkrankt.

Selbst wenn die Leistung nicht explizit ausgeschlossen ist, kann es sein, dass der Versicherer dem Urlauber nachher grobe Fahrlässigkeit vorwirft und deshalb die Leistung verweigert. Wenn ich also unbedingt reisen will, sollte ich auf jeden Fall Kontakt mit meiner Versicherung aufnehmen und dort nachfragen, ob in der derzeitigen Situation die Reise in ein Land außerhalb der EU abgedeckt ist. Das sollte man sich sicherheitshalber auch schriftlich bestätigen lassen.

Mehr zu Corona und Urlaub

Bundesregierung sichert Reisegutscheine ab Gutschrift statt Geld

Geld oder Gutschein? Wenn eine Pauschalreise wegen der Corona-Pandemie ausfällt, haben Kunden die Wahl. Die Bundesregierung macht die Annahme von Gutscheinen jetzt attraktiver.  mehr...

Kurzfristig in den Sommerurlaub Last-Minute und Corona: Was bei der Buchung zu beachten ist

Seit Mitte Juni gibt es keine pauschale Reisewarnung mehr - zumindest, was die meisten europäischen Ziele betrifft. Tipps für alle, die kurzfristig buchen wollen.  mehr...

3. Juli - SWR1 Thema heute Thema heute am 3. Juli

Die Tourismus-Saison 2020 ist historisch einmalig: die mit Abstand meisten Reisen finden im eigenen Land statt.  mehr...

SWR1 Der Tag in Rheinland-Pfalz SWR1 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG