STAND
AUTOR/IN

Verbraucher, die wegen der Corona-Pandemie Geldsorgen haben, können ihre Kreditraten aussetzen. Das regelt ein neues Gesetz seit dem 1. April. In der Praxis gibt es aber auch Probleme.

Viele Familien in Deutschland zahlen Kredite ab: von Raten für eine Bau- oder Immobilienfinanzierung über das Auto bis hin zu Finanzierungsverträgen für einen Fernseher oder eine Küchenmaschine.

Banken dürfen während Stundung keine Zinsen verlangen

Wer durch die Corona-Krise kein Geld mehr oder weniger verdient, kann sich die Kreditraten zwischen April und Juni stunden lassen und das Geld inklusive Zinsen später zurückzahlen. Das steht in einem Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie. Manche Banken erheben trotz der Aussetzung aber weiterhin Zinsen - was nicht erlaubt ist.

Niels Nauhauser von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg rät Kunden, solchen Forderungen einer Bank zu widersprechen. Besonders wichtig sei das beim größten Kredit des Lebens, der Immobilien-Finanzierung. Lenke die Bank nicht ein, sollten sich Kunden an die nächstgelegene Verbraucherzentralen-Beratungsstelle wenden.

Es sei nicht ungewöhnlich, dass es in der Umsetzung eines neuen Gesetzes anfangs unterschiedliche Interpretationen gebe. Banken könnten aber nicht ein Mal in die eine, ein ander Mal in die andere Richtung argumentieren.

„Auf der einen Seite heißt es, man könne das Sparergeld nur zu Negativzinsen bei der Europäischen Zentralbank parken, weshalb die Sparer Negativzinsen zahlen sollen. Auf der anderen Seite verlangt man von den Kunden, dass sie Zinsen bezahlen sollen, wenn sie ihre Raten drei Monate später zahlen möchten.“

Niels Nauhauser, Verbraucherzentrale Baden-Württemberg

Bankkunden sollten Kreditraten nicht eigenmächtig aussetzen

Nauhausers rheinland-pfälzische Kollegin Josephine Holzhäuser ergänzt: Allerdings solle auch niemand aufgrund der neuen Rechtslage Kreditraten aussetzen, ohne vorher mit seiner Bank zu sprechen. Jeder müsse außerdem prüfen, ob er auch die Voraussetzungen für eine Stundung erfülle.

Die Beraterin von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz rät Verbrauchern außerdem, auch ihre mittelfristige Finanzlage im Auge zu behalten.

„Es bringt nichts, jetzt Zahlungen aufzuschieben und dann einen Berg an Verbindlichkeiten vor sich herzuschieben, der später zu Schulden werden kann.“

Josephine Holzhäuser, Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Die Verbraucherzentralen im Südwesten haben bisher nur wenige Beschwerdefälle in Bearbeitung, wollen das Thema aber weiter beobachten. Auch in anderen Bundesländern werde von Fällen berichtet. Der Verbraucherzentrale Bundesverband vzbv forderte daher von Finanzminister Olaf Scholz und Verbraucherschutzministerin Christine Lambrecht, den Banken klare Kante zu zeigen und zu verdeutlichen, was rechtlich gelte.

Dauer

Immobilienboom und Corona Experten schätzen Einfluss auf Immobilienmarkt unterschiedlich ein

Rund um Schwarmstädte wie Mainz ist die Nachfrage nach Immobilien riesig und die Preise sind hoch. Experten sind sich nicht einig, welche Auswirkungen die Pandemie auf den Immobilienboom hat.  mehr...

Zur Sache Rheinland-Pfalz! Extra SWR Fernsehen RP

Gesperrte Kitas und Schulen während Corona Lohnausfall wegen Kinderbetreuung – welche Hilfen gibt es?

Für die meisten Kinder bleiben Kitas und Schulen weiter geschlossen. Wer für die Kinderbetreuung daheim bleibt, kann häufig nicht arbeiten und verdient weniger oder nichts.  mehr...

Unterstützung in der Corona-Krise So können Unternehmen & Selbstständige Hilfe beantragen

Wegen der Corona-Epidemie haben Restaurants, Bars und viele andere Geschäfte geschlossen. So geraten immer mehr Selbstständige und kleine Unternehmen in finanzielle Not. Auch Kurzarbeiter sind betroffen. Informationen zu finanziellen Hilfen und wie man sie beantragen kann.  mehr...

STAND
AUTOR/IN