Bunte Blumen blühen vor grauer Fassade auf einem Balkon. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / dpa | Rolf Vennenbernd)

Sichtschutz, Pflanzen, Anstrich

Balkon verschönern - was ist erlaubt?

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Mit seinem Balkon darf ein Wohnungseigentümer machen, was er will? Falsch: Balkone sind Gemeinschaftseigentum. Sichtschutz, Pflanzen, Anstrich: Nicht alles ist erlaubt.

Gehört mein Balkon nicht mir?

Natürlich gehört ein Balkon zu der Wohnung, die durch die Balkontür mit ihm verbunden ist. Der Balkonraum als solcher ist Sondereigentum des jeweiligen Wohnungseigentümers.

Teile des Balkons sind Gemeinschaftseigentum

Aber: Die Teile des Balkons, die konstruktive oder der Sicherheit dienende Zwecke haben, sind zwingend Gemeinschaftseigentum. Dazu gehören beispielsweise Geländer, Bodenplatte, Decke, Brüstung, Balkontür etc.

Das bedeutet, dass ich auch als Wohnungseigentümer beispielsweise nicht einfach eine Markise am Balkon anbringen darf. Auch von der Fassadenfarbe abweichende Anstriche müssen mit der Hausgemeinschaft abgestimmt werden.

Eingriff in die Bausubstanz

Entscheidend ist, ob die Maßnahme einen Eingriff in die Bausubstanz darstellt oder nicht. So darf man beispielsweise nicht einfach den Balkon verglasen und zur Loggia machen. Auch eine komplette Verhüllung des Balkons ist nicht erlaubt (Amtsgericht Münster, Az. 48 C 2357/01).

Inwieweit ist ein Sichtschutz erlaubt?

Ein Sichtschutz am Balkongeländer, der nicht darüber hinausragt und der Fassadenfarbe angepasst ist, ist aber generell zulässig (Amtsgericht Köln, Az. 212 C 124/98). Auch Pflanzkübel oder Schränke sowie mobile Antennen sind ohne Rücksprache mit der Gemeinschaft erlaubt.

Pflanzen auf einem Balkon im Herbst (Foto: unsplash)
Blumenkübel und -kästen müssen so gesichert werden, dass sie nicht herunterfallen können. unsplash

Dürfen Blumenkästen auch außen am Balkon hängen?

Werden Blumenkästen jedoch an der Außenseite des Balkons angebracht, ist auch dies ein Thema für die Wohnungseigentümerversammlung.

Generell müssen Blumenkästen, -töpfe und -ampeln so gesichert sein, dass sie bei einem Sturm nicht heruntergeweht werden. Sichern Mieter trotz Abmahnung des Vermieters ihre Pflanzen nicht ausreichend, kann das Grund für eine fristlose Kündigung sein.

Auch sollte man aufpassen, wohin etwaiges Tropfwasser fließt - es könnte beispielsweise die Möbel auf dem darunterliegenden Balkon beschädigen.

Marktcheck fragt Möller Wohnungseigentum - was ändert sich mit dem neuen Gesetz?

Mit dem neuen Wohnungseigentumsgesetz erhält unter anderem der Verwalter mehr Macht. Außerdem sollen Modernisierungen erleichtert werden.  mehr...

Marktcheck SWR Fernsehen

Balkon, Park, Wald Wo ist das Grillen erlaubt und wo nicht?

Viele grillen in Parks. Doch es gibt genaue Regelungen, wo das öffentliche Grillen erlaubt ist und wo nicht. Rechtsexperte Karl-Dieter Möller erklärt, worauf man achten muss.  mehr...

Marktcheck SWR Fernsehen

Gärtnern auf kleinstem Raum Selbstversorgen für Anfänger: Ernten auf Balkon und Terrasse

Wer jetzt Lust hat auf Blüten, Obst und Gemüse auf dem eigenen Balkon oder der Terrasse: Wir haben die wichtigsten Tipps fürs erste Gartenprojekt in Töpfen, Kübeln und Hochbeet.  mehr...

Marktcheck SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG