Gratin aus Chicorée mit Tomatensauce, Oliven und Mozzarella enthält gesunde Bitterstoffe (Foto: Dagmar v. Cramm)

Mediterranes Chicorée-Gratin

STAND
KOCH/KÖCHIN

Die Bitterstoffe im Chicorée werden durch die Hitze nicht zerstört aber milder durch die Kombination mit Tomaten. Für zusätzliche Bitterstoffe sorgen Oliven und Oregano.

ca. 800 g Chicorée
1 Zwiebel
2-3 EL Olivenöl
1 Flasche Tomatenpüree (700 ml)
1 TL getr. Oregano
1-2 TL Honig
Salz, Pfeffer
50 g schwarze Oliven
250 g Mozzarella (2 Kugeln)


1. Chicorée waschen, größere Teile längs halbieren. Die Zwiebel schälen und fein hacken. In einer großen, beschichteten Pfanne die Chicoréestangen in 2 EL heißem Olivenöl rundherum kräftig anbraten. Eine flache Auflaufform (ca. 30 x 24 cm) mit Öl einfetten. Chicorée in die Form geben.

2. Die Zwiebel im Fond andünsten, bis sie Farbe bekommen hat. Evtl. noch etwas Öl zugeben. Dann mit dem Tomatenpüree angießen und mit Spritzschutz bei mittlerer Hitze dick einkochen lassen. Mit Oregano, Honig, Salz und Pfeffer würzen. Die Oliven halbieren und dabei entsteinen.

3. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Oliven in der Form verteilen, mit dem Tomatensugo begießen. Den Mozzarella grob reiben und über dem Gemüse verteilen.

4. Im heißen Ofen etwa 20 Min. überbacken. Dazu passen Kartoffeln oder Graupenrisotto.

STAND
KOCH/KÖCHIN