Gepäck kann auch ohne Urlauber allein schon mal vorfahren: Viele Koffer liegen auf offenen Transportwagen.  (Foto: IMAGO, IMAGO / Pius Koller)

Gepäckversand mit der Bahn, Hermes und Tefra

Wenn der Koffer schon mal allein voraus reist

STAND
AUTOR/IN
Tamara Land
Tamara Land, SWR Wirtschaftsredaktion (Foto: SWR, SWR)

Für manche Reise und manchen Reisenden kann es sich lohnen, Gepäckstücke vorab an den Urlaubsort zu schicken. Es entstehen zwar mehr Kosten - aber auch weniger Stress.

Reisen kann in diesen Zeiten anstrengend sein. Da hilft es, wenn man mit leichtem Gepäck unterwegs ist.

Damit man nicht so viel schleppen muss, gibt es die Möglichkeit, das Gepäck (oder auch den Kinderwagen oder das Fahrrad) vorab zu verschicken. Das geht am ehesten für Bahnfahrten innerhalb Deutschlands. Es kann aber auch sinnvoll sein für sperrige Gepäckstücke, wenn das eigene Auto für die gesamte Familie plus Gepäck zu klein ist - oder es absehbar extrem eng wird.

Für Stiftung Warentest ist eine Reisende mit drei Kindern im Alter von 3 bis 8 Jahren auch ein gutes Beispiel für einen absolut notwendigen Gepäckversand.

Kosten für Koffer bis 31,5 Kilo von Wunschadresse zu Wunschadresse

  • Kunden der Deutschen Bahn: Rund 38 Euro (32 Euro bei Vorlage eines Schwerbehindertenausweises)
  • Für Hermes-Kunden: Rund 50 Euro innerhalb Deutschlands

Tipp: Wer den Koffer selbst zum Hermes-Shop bringt, spart rund 10 Euro und Wartezeit.

Und was ist mit der Post?

Reisegepäck bei der Post aufgeben, ist relativ teuer: DHL nimmt rund 90 Euro für einen Hin- und Rückversand innerhalb Deutschlands. Dabei gilt der Preis eines normalen Pakets plus Sperrgutzuschlag.

Der DHL-Versand ins EU-Ausland (also in die Mitgliedstaaten der EU etwa Frankreich, Spanien, Italien, Schweden usf.) kostet rund 75 Euro. Dazu kommt aber noch der Preis für den Rückversand, der je nach Land unterschiedlich hoch ist.

Fazit: Für Flugreisen ins Ausland ergibt es wenig Sinn, das Gepäck vorher zu verschicken. Wenn, dann lohnt sich der Service für Reisen innerhalb Deutschlands.

Hermes arbeitet im Auftrag der Bahn

HermesDeutsche Bahn und Tefra sind die drei größten Anbieter in Deutschland für Gepäckversand. (DHL hat diesen Service eingestellt.) Die Bahn bietet den Versand nur für Reisende an, die mit dem Zug fahren und auch schon ein gültiges Ticket gekauft haben. Der Versand läuft dann für Bahnkunden durch das Unternehmen Hermes Packetversand - im Auftrag der Deutschen Bahn.

Tefra ist nicht so bekannt. Das Unternehmen hat sich auf Schiffsreisen spezialisiert, bietet aber auch einen Haus-zu-Haus-Service an für Bahn- oder Busreisende. Zu einigen Flughäfen liefert Tefra das Gepäck bis an den Check-in-Schalter.

Tipps zum Kofferversand: Zeit, Ort, Alternative und im Notfall

Buchen Sie frühzeitig: Gepäck sollte mindestens zwei bis drei Tagen Vorlauf haben, damit es rechtzeitig am Urlaubsort ankommen kann. Wenn der Urlaubsort auf einer Insel liegt, sollten die Koffer mindestens fünf Tage vorher auf die Reise geschickt werden.

Bei einem geringen Gewicht: Preise vergleichen. Wenn das Gewicht des Kofferinhalts unter einer bestimmten Grenze liegt, sollte man checken: Lohnt sich der offizielle Gepäckversand? Oder ist ein Versand als normales Paket günstiger?

Am Urlaubsort, also im Hotel/Pension oder beim Anbieter der Ferienwohnung auf jeden Fall Bescheid geben, dass Gepäck unterwegs ist.

Grundsätzlich: Immer wenn Koffer alleine unterwegs sind, sollte man selbst leichte Sachen für den Notfall im Handgepäck dabei haben. Dies umfasst z. B. Unterwäsche, Zahnbürste, T-Shirt etc. Falls sich Gepäck verspätet, hat man so erstmal für einen Tag frisches Zeug dabei.

3 Tipps: Was tun, wenn der Koffer verloren geht?

Urlaubszeit ist Reisezeit. Aber was tun, wenn der Koffer verloren geht? Mit diesen Tipps bleiben Sie entspannt.  mehr...

Fluggäste legen drauf Airlines kassieren beim Zusatzservice kräftig ab

Der zusätzliche Koffer, der Wunsch-Sitzplatz, Essen und Getränke: Fluglinien kassieren inzwischen extra für zusätzliche Leistungen und verdienen laut einer Studie gut daran.  mehr...

Gepäck Tausende Koffer stapeln sich an deutschen Flughäfen

Der Personalmangel an den Flughäfen sorgt dafür, dass deutlich mehr Passagiere von ihren Gepäckstücken getrennt werden.  mehr...

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

STAND
AUTOR/IN
Tamara Land
Tamara Land, SWR Wirtschaftsredaktion (Foto: SWR, SWR)