Rund um den Black Friday werben die Händler mit Preisnachlässen. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/KEYSTONE | Ennio Leanza)

Kommentar zum Black Friday

Black Friday: "Warum machen wir in Massen mit?"

STAND
AUTOR/IN
Michael Wegmer

Der Handelsverband Deutschland rechnet dieses Jahr mit einem Rekordumsatz am Black Friday. In seinem Kommentar kritisiert SWR-Wirtschaftsredakteur Michael Wegmer den Konsumrausch.

Der Black Friday am 26. November wird in diesem Jahr vermutlich zu einem Konsumrausch führen. Der Handelsverband Deutschland geht davon aus, dass rund um den Aktionstag mehr als 4,9 Milliarden Euro umgesetzt werden - so viel wie noch nie. SWR-Wirtschaftsredakteur Michael Wegmer steht dem vermeintlichen Schnäppchentag in seinem Kommentar kritisch gegenüber.

Die vielen Bestellungen am Black Friday belasten die Umwelt

Ich stelle jetzt mal ein paar rhetorische Fragen, denn die Antwort lautet immer: Ja. Wissen wir, dass die angeblichen Schnäppchen an Schnäppchen-Tagen oft gar keine sind, weil vorher die Preise angehoben wurden, um sie am Black Irgendwas wieder senken zu können? Wissen wir, dass sich solche Aktionstage überwiegend online abspielen und die vielen Bestellungen ein immenses Paketvolumen verursachen - Müll, CO2, überlastete Fahrer und so weiter? Wissen wir, dass wir so den kleinen Händlerinnen und Händlern in den Innenstädten eher schaden und deren Ableben noch beschleunigen?

Rabatt-Tage: Wo bleibt das Schnäppchen-Ministerium?

Am Black Friday werden in vielen Ländern die Geschäfte gestürmt und eingekauft. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/ZUMA Wire | Cris Faga)
Am Black Friday werden in vielen Ländern die Geschäfte gestürmt und eingekauft. picture alliance/dpa/ZUMA Wire | Cris Faga

Die nächste Frage ist nicht mehr rhetorisch, denn deren Antwort würde ich wirklich gerne hören: Warum machen wir dann trotzdem in Massen bei diesen bescheuerten Black-, Cyber- und Singles-Tagen mit? Denn anders können ja die Rekordumsätze nicht zustande kommen, von denen ich dann anschließend immer lese oder höre. Tragen wir einen genetischen Schalter in uns, der allein durch das Wort Schnäppchen ausgelöst wird und uns für ein paar Stunden lang zu hemmungslosen Konsumzombies werden lässt?

Eine viel vernünftigere Erklärung fällt mir leider nicht ein. Und weil das offenbar so gut funktioniert, werden aus den früher mal wenigen Schnäppchen-Tagen immer mehr, inzwischen schon Wochen, wahrscheinlich bald ganze Monate - ich schlage den Black April vor, das klingt gut. Am Ende eines jeden Jahrzehnts könnten wir auch ein ganzes Schnäppchen-Jahr ausrufen. Und so wichtig wie die Sache zu sein scheint: Wo bleibt eigentlich das Schnäppchen-Ministerium der kommenden Bundesregierung?

"Wir kaufen am Black Friday alle nur das, was wir wirklich brauchen"

Sie finden, ich übertreibe? Wir können ja folgenden Deal machen: Wir kaufen am Black Friday alle nur das, was wir wirklich brauchen, - und nein, ein Drittfernseher gehört nicht dazu. Und wenn dann kein neuer Allzeit-Black-Friday-noch-nie-dagewesener-Schnäppchen-Umsatz-Rekord aufgestellt wird, dann entschuldige ich mich in aller Form für den gemeinen Zombie-Vergleich von eben. Ich glaube aber, dazu wird es nicht kommen.

Rabatte im Handel Black Friday 2021: Das müssen Sie wissen

Rund um den Black Friday am 26. November werben viele Händler online oder im Geschäft mit satten Rabatten. Verbraucher sollten nicht auf Lockvogelangebote und Betrüger hereinfallen.

Marktcheck checkt Amazon Kann der Online-Gigant Amazon in Sachen Qualität und Arbeitsbedingungen überzeugen?

Amazon lockt seine Kundschaft mit einer umfangreichen Produktpalette, bequemem Einkauf sowie leichtem Umtausch. Doch wie gut sind Qualität und Preise der Produkte? Und wie steht es um Nachhaltigkeit und Arbeitsbedingungen? 

MARKTCHECK checkt... Amazon SWR Fernsehen

Abzocke im Internet So enttarnen Sie Fake-Shops und dubiose Anbieter im Netz

Betrüger versuchen auch in der Corona-Pandemie, Verbraucher mit gefälschten Online-Shops und Dienstleistungen über den Tisch zu ziehen. Hier die wichtigsten Tipps, das zu erkennen.

Marktcheck SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN
Michael Wegmer