STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Marktcheck testet Koffer fürs Handgepäck von Lidl, Delsey, Titan und Samsonite. Markenprodukt oder Sparversion – Welcher Trolley überzeugt?

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
20:15 Uhr
Sender
SWR Fernsehen

Folgende Koffer hat Marktcheck mit Unterstützung der Profis von der Prüfgesellschaft Dekra getestet:

Trolley-Test Diese Handgepäcks-Koffer wurden getestet

Koffer fürs Handgepäck der Marke Topmove von Lidl im Test (Foto: SWR)
Das Discounter-Modell der Marke "Topmove" von Lidl für 29,99 Euro. Gewicht: 2,8 kg, Volumen: 34,5 l. Bild in Detailansicht öffnen
Der Marken-Koffer von Delsey für 69,95 Euro. Gewicht: 2,7 kg, Volumen: 44 l. Bild in Detailansicht öffnen
Der Trolley von Titan für 89,95 Euro. Gewicht: 2,5 kg, Volumen: 40 l. Bild in Detailansicht öffnen
Der Samsonite-Koffer für 99 Euro, der teuerste im Test. Gewicht: 2,5 kg, Volumen: 31 l. Bild in Detailansicht öffnen

Alle Trolleys sind kabinentauglich, haben eine Teleskopstange und vier Rollen. Diese sollen laut Hersteller „geräuscharm und leichtgängig“ sein.

1. Rollentest: Lautstärke, Beinfreiheit, Stabilität

Ein Dezibel-Messgerät zeigt: der Topmove von LIDL ist mit 80 Dezibel ähnlich laut wie ein Rasenmäher. Der Koffer von Delsey ist zwar etwas leiser, aber nicht sehr komfortabel zu ziehen, da die Ferse am Koffer anschlägt. Dieses Problem hat auch der Koffer von Titan, er kommt beim Ziehen durch das Anstoßen fast ins Straucheln.

Damit dies nicht passiert, sollten beim Ziehen (der Koffer ist dann gekippt) zwischen Koffer und Fuß mindestens 53 cm Platz sein.

Lidl und Samsonite haben mehr Beinfreiheit

Das Ergebnis: Die Koffer von Delsey (52 cm) und von Titan (52,5 cm) liegen leicht unter dem erforderlichen Mindestmaß an Beinfreiheit. Topmove von Lidl und Samsonite liegen mit 53,5 cm und 55 cm darüber. Beim Ziehen können die paar Zentimeter einen deutlichen Unterschied machen.

Um zu testen, wie stabil die Rollen sind, werden die Koffer auf einem Fließband über eine simulierte 10 Kilometer lange Buckelpiste gezogen. Mit einer Tasche obendrauf wird auch die Teleskopstange beansprucht. Alle Koffer überstehen den Test ohne Schäden.

Koffer von Lidl, Delsey, Samsonite, Titan werden in der Waschstraße nassgespritzt (Foto: SWR)
In der Waschstraße werden die Koffer ordentlich nassgemacht.

2. Wassertest: Wie dicht sind die Koffer?

Schickt man die Koffer durch eine Auto-Waschstraße, dringt in alle Wasser ein, am meisten jedoch in den Titan-Koffer. Diese Extrembedingungen kommen jedoch im Alltag kaum auf die Koffer zu – ein Landregen dagegen unter Umständen schon. Bis zu drei Litern Wasser pro Minute und Quadratmeter müssen die Koffer im Regentest 10 Minuten lang standhalten.

Ergebnis: Der Topmove von Lidl schneidet hier am schlechtesten ab. 85 ml Wasser sind im Test eingedrungen. Ein zusätzlicher Minuspunkt: Beim Öffnen geht der Reißverschluss kaputt, der Koffer wird unbenutzbar. Bei den anderen Koffern drangen jeweils weniger als 20 ml Wasser ein.

Im Gesamtergebnis hat der Delsey-Koffer in den Wassertests am besten abgeschnitten.

3. Falltest: Wie stabil sind die Koffer?

Nach 25 Metern freiem Fall der harte Aufprall auf dem Boden: Wie sehen die vier Koffer danach aus?

Koffer von Samsonite mit Riss im Gehäuse (Foto: SWR)
Das Gehäuse des Samsonite-Koffers reißt durch den Sturz.

Drei der vier Koffer überstehen den Extremtest mühelos, abgesehen von ein paar Dellen und Kratzern. Nur beim teuren Samsonite-Trolley ist nach dem Sturz in der harten Schale ein Riss. Auch bei Stürzen aus geringerer Höhe, die einen Fall vom Gepäckwagen simulieren sollen, bricht das Gehäuse des Samsonite-Koffers. Er besteht daher den Falltest nicht.

4. Extremtest: Was halten die Koffer sonst noch aus?

Im letzten Test lassen wir Mountainbike-Profi Fabian Scholz den Koffern richtig zusetzen. Er schleift sie mit seinem Fahrrad an einem Seil durch den Wald, fährt auf dem Hinterrad drüber und springt von einer Schanze aus auf die Trolleys.

Mountainbike überrollt im Test Koffer von Lidl, Delsey, Titan und Samsonite. (Foto: SWR)
Der gelbe Delsey-Koffer wird beim Extremtest eingedellt – kurzzeitig.

Der Delsey ist nach der Tortur leicht eingedellt, springt aber einfach wieder in seine ursprüngliche Form zurück, als er geöffnet wird.

Fazit: So haben die Koffer im Test insgesamt abgeschnitten

Testsieger ist der Handgepäckkoffer von Delsey. Er ist außerst robust und wasserdicht wie kein anderer der Koffer im Test. Dahinter folgt der Topmove von Lidl. Er ist ziemlich stabil und dennoch preisgünstig. Dieses Modell hat allerdings Schwächen beim Reißverschluss und der Wasseraufnahme.

Schwächen zeigten sich auch beim Trolley von Titan. Der Inhalt war nach der Waschstraße sehr nass und beim Ziehen schlägt man mit der Ferse an.

Das Schlusslicht bildet der teure Samsonite. Er hatte deutliche Risse bei der Fallprüfung und ist alles andere als wasserdicht.

Tabelle mit Testergebnissen aus dem Koffertest von Lidl, Delsey, Titan und Samsonite (Foto: SWR)
Insgesamt hat der Koffer von Delsey im Test am besten abgeschnitten.
STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG