STAND

Wenn die Außentemperaturen konstant unter sieben Grad Celsius liegen, ist es höchste Zeit für die Winterreifen. Die lassen sich inzwischen auch Online kaufen - Montage inbegriffen.

Winterreifenstapel (Foto: picture-alliance / dpa, picture-alliance / dpa -)
Von O(ktober) bis O(stern) sind Winterreifen sinnvoll. picture-alliance / dpa -

Man merkt es inzwischen: Der Winter kommt, es wird teils knackig kalt - höchste Zeit, an Winterreifen für das eigene Auto zu denken. Besonders, wenn man neue braucht. Wie fast alles andere, gibt es auch Winterreifen im Netz zu kaufen.

Fragen an Katha Jansen, SWR Aktuelle Wirtschaft

Worauf muss ich achten, wenn ich Winterreifen online kaufe?

Winterreifen mit Schnee (Foto: SWR, SWR - Stefanie Molitor)
Gute Reifen bringen mehr Sicherheit im Winter. SWR - Stefanie Molitor

Es kommt nicht nur auf den Preis an, sondern auch auf die Sicherheit. Vorsicht bei No-Name-Produkten, denn bei den Tests zeigt sich immer wieder: Reifen von bekannten Herstellern sind eher empfehlenswert. Das heißt nicht automatisch, dass der Reifen teuer sein muss.

Ein Tipp: Vor dem Kauf aktuelle Reifentestberichte anschauen, die Autoverbände oder Zeitschriften jede Saison machen. Außerdem kommt es darauf an, wie die Reifen eingesetzt werden. Bin ich oft in den Bergen unterwegs und brauche Reifen, die besonders für Eis und Schnee geeignet sind oder fahre ich überwiegend auf schneefreien Straßen? In diesem Fall ist der Reifen-Abrieb ein Thema. Solche unterschiedlichen Eigenschaften vergleichen diese Tests und helfen bei der Entscheidung.

Bekomme ich als Kunde auch im Internet eine Beratung zu den Reifen?

Es gibt zumindest digitale Hilfe. Die meisten Onlinehändler haben ein "Reifensuche-Tool", mit dem man bestimmen kann, welche Reifen zum eigenen Auto passen.

Oft öffnet sich sogar ein Chat, in dem man gezielt Fragen stellen kann. Das ist allerdings nicht Jedermanns Sache. Wer Sachen gerne anfasst und das Gummi vom Reifen lieber in der Hand halten will, sollte zu einem Händler vor Ort gehen.

Wie läuft das mit der Montage, wenn ich Autoreifen online kaufe?

Wer online Reifen kauft, muss sie nicht unbedingt selbst montieren. Viele Shops, die Reifen verkaufen, haben Montagepartner - das heißt Werkstätten, zu denen die Reifen geliefert und zu einem günstigeren Preis montiert werden können. Der Vorteil: Auf diesem Weg gibt es oft schneller einen Termin, als wenn man selbst bei einer Werkstatt nachfragt.

Spare ich Geld, wenn ich Winterreifen im Internet kaufe?

Nicht unbedingt. Ich habe mir stichprobenartig einen aktuell beliebten Bridgestone Reifen angesehen, der auf einen Golf passt. Ein Satz kostet in vielen Fällen im Netz mehr, als wenn ich ihn bei einer VW-Werkstatt oder beim Reifenhändler um die Ecke kaufen würde. Die größte Preisdifferenz waren in diesem Fall 40 Euro. Günstiger ist Reifenkaufen im Netz also nicht unbedingt. Preise vergleichen lohnt sich aber, denn teilweise kann man doch ein Schnäppchen erwischen.

Um zu sparen, kaufen viele Autofahrer gebrauchte Reifen - ist das online eine gute Idee?

Das kann man durchaus machen, gerade die Kleinanzeigenportale bieten eine recht große Auswahl. Auch hier kann man gute Reifen finden. Allerdings gilt auch hier: keine No-Name-Produkte.

Man sollte sich die Gebrauchten in jedem Fall vor dem Kauf anschauen - es geht ja um die eigene Sicherheit. Besonders wichtig: Die Profiltiefe checken. Die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe beträgt auch für Winterreifen 1,6 Millimeter. Autoexperten empfehlen aber mindestens 4 Millimeter.

Außerdem muss man auf das Alter achten. Das steht auf dem Reifen direkt hinter der Größe und setzt sich aus Kalenderwoche und Jahr zusammen. Winterreifen sollten nicht älter als sechs Jahre sein, sagen viele Experten. Allerdings hängt der Zustand der Reifen auch von den gefahrenen Kilometern oder der Lagerung ab. Auch ein Reifen, der nur zwei Jahre alt ist, kann abgefahren sein.

Online: Andreas Reinhardt, Jutta Kaiser

STAND
AUTOR/IN