Wenn Kastanien und Äste fallen Wer zahlt Herbstschäden an Autos?

Einmal im Herbst unachtsam unter einem Baum geparkt - schon sind Dellen oder Beulen im Auto, wenn Kastanien oder morsche Äste herunterfallen.

Dieser Autofahrer hatte richtig Pech: Abgerissene Äste können teure Schäden hinterlassen. (Foto: picture-alliance / dpa, picture-alliance / dpa -)
Dieser Autofahrer hatte richtig Pech: Abgerissene Äste können teure Schäden hinterlassen. picture-alliance / dpa -

Was bei einem Waldspaziergang meist schön anzusehen ist, auf dem Blech von Fahrzeugen sind herbstliche Naturprodukte ärgerlich - und die Spurenbeseitigung kann teuer werden.

Fragen an Katha Jansen, SWR Aktuelle Wirtschaft

Zahlt die Autoversicherung Herbstschäden?

Es kommt darauf an, was auf das Auto gefallen ist. Eicheln oder Kastanien gelten als allgemeines Lebensrisiko: also persönliches Pech. Die Früchte wachsen nun mal auf Bäumen und fallen irgendwann im Herbst herunter. Jeder Versicherte kann diese Gefahr im Vorfeld erkennen. Wer also nicht möchte, dass Kastanien das Autodach beschädigen, sucht sich einen Parkplatz ohne Baum.

Es gibt aber Ausnahmen: Wenn das Auto fast schon unter Kastanien verschüttet ist, weil ein extremer Herbststurm übers Land gefegt ist. Dann zahlt in der Regel die Vollkasko. Damit es Geld von der Teilkasko gibt, muss mindestens Windstärke 8 herrschen. Besser als bei Kastanien stehen die Chancen auf Geld von der Versicherung wenn gleich ein ganzer Ast aufs Auto kracht. Die Vollkasko zahlt hier fast immer, bei Teilkasko-Versicherungen gibt es zumindest oft Geld.

Wenn auf mein Auto ein Ast vom Baum des Nachbarn fällt, muss der Nachbar dann für den Schaden aufkommen?

Wenn der Baum morsch ist und der Ast schon länger drohte, beim nächsten Windzug herunterzufallen, dann ja. Grundstückseigentümer müssen ihr Eigentum in einem verkehrssicheren Zustand halten, der andere nicht gefährdet. Das gilt zum Beispiel auch für lose Dachziegeln. Hier zahlt dann - wenn der Nachbar eine hat - die private Haftpflichtversicherung oder die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung. Hat er eine solche nicht abgeschlossen, haftet er selbst mit seinem Vermögen. Wenn Haus und Bäume aber in gutem Zustand sind und mir der Ast vom Nachbarsbaum wegen eines Unwetters aufs Auto stürzt, dann muss der Nachbar dafür normalerweise nichts zahlen.

Online: Petra Thiele

STAND