Textilindustrie Baden-Württemberg "Textil ist das neue Metall"

Gegenläufige Trends bestimmen die Textilindustrie: Während bei der Bekleidung Aufträge zurückgehen, zeigt der Trend für die Unternehmen mit technischen Textilien im Sortiment nach oben.

Eine Webmaschine arbeitet an einer Glasfasermatte - ein Beispiel für technische Textilien. (Foto: picture-alliance / dpa, picture-alliance / dpa -)
Eine Webmaschine arbeitet an einer Glasfasermatte - ein Beispiel für technische Textilien. picture-alliance / dpa -

Die Märkte für Textilien in der Modeindustrie sind umkämpft: Vor allem ausländische Billig-Anbieter, aber auch die Konkurrenz aus dem Internet machen der traditionellen deutschen Mode-Industrie zu schaffen. Der Hauptgeschäftsführer des Branchenverbands "Südwesttextil" Peter Haas spricht von einer Phase radikalen Umbruchs. Jetzt sei es wichtig für die Unternehmen, starke Marken zu haben.

"Textil ist das neue Metall"

Gut laufen dagegen die Geschäfte mit technischen Textilien. Der Branchenverbands-Geschäftsführer sagt: "Textil ist das neue Metall. Wir haben in all dem, was faserbasierte Werkstoffe betrifft, unglaubliche Möglichkeiten, Dinge zu ersetzen - im Automobil, in der Luftfahrt, in der Medizin, auch im Bau. Nehmen wir das Beispiel Brücken. Brücken sind aus Stahlbeton. Wenn man diesen durch Textil ersetzt, gibt es keinen Rost, die Brücke hält länger. Damit wäre allen Autofahrern geholfen."

Technische Textilen auf dem Vormarsch

Um im Wettbewerb bestehen zu können, setzen viele Unternehmen auf Technische Textilien. (Foto: picture-alliance / dpa, picture-alliance / dpa -)
Um im Wettbewerb bestehen zu können, setzen viele Unternehmen auf Technische Textilien. picture-alliance / dpa -

Der Weltmarkt für technische Textilien hat ein Volumen von mehr als 140 Milliarden Euro. Rund ein Sechstel davon setzen deutsche Unternehmen um. Sie stehen damit auf Platz zwei hinter China. Innerhalb Deutschlands sind die baden-württembergischen Textilunternehmen am Umsatzvolumen überproportional stark beteiligt.

Wegen der unterschiedlichen Entwicklungen schaut der Branchenverband Südwesttextil verhalten optimistisch in die Zukunft.

Autor: Andreas Wagner, SWR Wirtschaft und Soziales / Online: Jutta Kaiser

STAND