Sprit im Oster-Urlaub So können Sie Geld sparen beim Tanken

Viele nutzen die Tage rund um Ostern für einen Urlaub - oft mit dem Auto. Wir geben Tipps, ob es sich lohnt, das Auto zu Hause nochmal vollzutanken oder besser im Ausland.

Steigende Benzinpreise (Foto: Colourbox, Foto: Colourbox.de -)
Bei den Benzinpreisen liegt Deutschland derzeit im Mittelfeld, im Ausland kann es günstiger sein. Foto: Colourbox.de -

Fragen an Jutta Kaiser, SWR Wirtschaft und Soziales

Sollten Autofahrer zu Hause volltanken oder am Urlaubsort?

Verunsicherung durch neues Super E 10 (Foto: SWR, SWR -)
Vor der Abreise sollte man sich über aktuelle Spritpreise im Urlaubsland erkundigen. SWR -

Das kommt darauf an, wo Sie hinfahren. Superbenzin ist momentan in den Niederlanden, Dänemark und Italien am teuersten. Dieselfahrer zahlen in Belgien, Großbritannien und der Schweiz am meisten.

Es gibt aber auch Länder, in denen sie beim Tanken im Urlaub deutlich günstiger wegkommen als in Deutschland - egal, welchen Kraftstoff sie tanken. Dazu gehören Polen, Luxemburg und Österreich. Der ADAC und der AvD geben einen Überblick.

Wie groß ist das Sparpotential?

Zahlen an der Theke in der Tankstelle (Foto: SWR, SWR -)
Preise vergleichen lohnt sich auch im Ausland. SWR -

Wer die Reiseroute gut plant, der kann 20 bis 30 Euro sparen. Allerdings ist es nicht sinnvoll, kilometerlange Umwege zu fahren, nur um ein paar Cent weniger auszugeben.

Die Tankstellen sollten entlang der Reiseroute liegen. Dabei ist klar: Direkt an der Autobahn ist es immer am teuersten. Da sind andere Länder keine Ausnahme.


Lohnt es sich auch im Ausland, Preise zu vergleichen?

Auf jeden Fall, denn wie bei uns gibt es auch im Ausland oft große Unterschiede zwischen den Tankstellen. Eine Möglichkeit, sich zu informieren sind die Automobilclubs im Urlaubsland. Diese bieten auf ihren Internetseiten meistens einen Preisvergleich an.

Zu welchen Zeiten tanken?

Ein Mann steht mit einem Benzinkanister am Straßenrand (Foto: Getty Images, Thinkstock -)
Benzin im Kanister mitnehmen ist erlaubt, aber nur in kleinen Mengen um zehn Liter. Thinkstock -

Das kommt sehr aufs Land an: In der Regel ist es nachts besonders teuer, wenn nur noch wenige Tankstellen offen haben. Auch an Wochenenden zahlt man meistens mehr als unter der Woche.

Darf ich Kraftstoff im Kanister mitnehmen?

Nur wenig. Ein Reservekanister mit zehn Litern ist vollkommen in Ordnung. Allerdings muss das ein Behälter sein, der fest verschließbar, dicht und bruchsicher ist.

Mehrere Kanister bunkern ist nicht überall erlaubt. Wer es trotzdem tut, riskiert mehrere hundert Euro Strafe.

STAND