Rezeptfrei und ohne Apotheke So sparen Sie sich Erkältungsmedikamente

Schnupfen, Husten, Heiserkeit - die Erkältungswelle ist da. Vorbeugende Medikamente für das Immunsystem oder rezeptfreie Kombinationspräparate sehen Experten kritisch. Es geht viel einfacher.

Fragen an Dominik Bartoschek, SWR Umwelt und Ernährung

Viele greifen bei Erkältung zu gängigen, sogenannten Kombinationspräparaten, die es rezeptfrei in der Apotheke gibt. Sind die empfehlenswert?

Nach Ansicht vieler Experten sind sie das nicht. Denn zum einen arbeiten sie nach dem Gießkannen-Prinzip. Das heißt, diese Mittel enthalten Wirkstoffe gegen alle Erkältungssymptome in einem. In der Regel hat man die aber gar nicht alle, oder zumindest nicht gleichzeitig. Deswegen sagen zum Beispiel die Experten der Stiftung Warentest: Es ist viel sinnvoller, die Symptome einzeln und gezielt zu bekämpfen - und zwar dann, wenn sie gerade akut sind.

Zum anderen haben diese Präparate keine heilende Wirkung, sondern sie unterdrücken nur die Symptome. Das kann dazu führen, dass man sich weniger krank fühlt - es kann aber auch dazu verleiten, sich zu wenig zu schonen. Und gerade Schonung gilt als das Allerwichtigste für den Körper bei einer Erkältung.

Also doch besser auf Hausmittel setzen bei einer Erkältung?

Die Hausmittel schaden auf jeden Fall nicht, und sie können die Symptome einer Erkältung erträglicher machen. Das gilt für die heiße Suppe, die einfach ein wohliges Gefühl auslöst, für Ingwertee, der mit seiner Schärfe für ein Wärmegefühl sorgt, oder auch für Inhalieren mit heißem Wasserdampf, der die angegriffenen Schleimhäute befeuchtet. Auch Zwiebelsaft, der schleimlösend wirkt, kann helfen.

All das sorgt dafür, dass Patienten sich etwas Gutes tun. Schon deswegen empfehlen viele Mediziner diese Mittel, selbst wenn sie keine nachgewiesene heilende Wirkung haben. Denn sie sorgen dafür, dass wir entspannter mit der Situation umgehen. Das hilft dem Körper, besser mit der Krankheit klarzukommen und aktiviert auch die Selbstheilungskräfte.

Was helfen Vorbeugungspräparate aus der Apotheke, die angeblich das Immunsystem stärken sollen?

Die Wirkung dieser Präparate für das Immunsystem wird von vielen Medizinern stark in Zweifel gezogen, denn bei vielen ist überhaupt kein Nutzen nachweisbar. Deswegen sprechen einige Ärzte bei diesen Mitteln auch von "Geschäftemacherei". Denn es gibt viel einfachere Methoden, um sich zu wappnen und sein Immunsystem zu stärken.

Hände werden gewaschen (Foto: © Colourbox.de -)
Hände waschen: So einfach und so wirkungsvoll. © Colourbox.de -

Das ist zum Beispiel regelmäßige Bewegung an der frischen Luft, ausgewogene Ernährung und ausreichend Schlaf. Die wirksamste Methode, sich vor einer Erkältung zu schützen, ist sowieso ganz einfach: regelmäßig Händewaschen.

Wer diese Verhaltensweisen beherzigt, kann sich die teuren Präparate aus der Apotheke einfach sparen.

Online: Heidi Keller

STAND