Preiswert, nützlich, gut? Augen auf beim Staubsauger-Kauf

Staub, Fusseln, Flusen - ein ewiger Kampf: Wir haben unter anderem getestet, mit welchem Staubsauger sich der Dreck am besten entfernen lässt und ob es immer ein Markenprodukt sein muss.

Ein Staubsauer auf Parkett (Foto: Colourbox, Foto: Colourbox.de -)
Je nach Untergrund ist nicht jeder Staubsauger gleich gut geeignet. Foto: Colourbox.de -

Die Deutschen sind Weltmeister beim Staubsaugerkaufen. Etwa sechs Millionen Geräte werden in Deutschland jährlich an Mann und Frau gebracht. Die Auswahl der Modelle ist verwirrend groß und reicht vom Mini-Roboter bis zum Profisauger. Doch welches Gerät eignet sich für wen? Mit oder ohne Beutel? Wofür braucht es Klopf- und Bürstsauger? Und wie umweltfreundlich sind die Geräte?

Fragen an Eva Röder, SWR-Wirtschaftsredaktion 

Wie finde ich den richtigen Staubsauger?

Im Labor werden verschiedene Staubsauger auf unterschiedlichen Bodenbelägen getestet. Der Test wird gefilmt. (Foto: SWR, SWR -)
Verschiedene Staubsauger werden auf unterschiedlichen Bodenbelägen getestet. SWR -

Ich sollte mir erst einmal über meine persönlichen Bedürfnisse klar werden. Es kommt beispielsweise immer auf den Boden an, den man saugen möchte. Manche Staubsauger funktionieren besser auf dem Teppich, andere auf Hartboden.

Wenn ich meinen Staubsauger die Treppe rauf und runter tragen muss, spielt das Gewicht eine wichtige Rolle.

Mich persönlich nervt beim Saugen vor allem der Lärm. Ich würde im Geschäft nach einem besonders leisen Gerät fragen.

Ich kann mich zwar im Geschäft beraten lassen, doch die Berater sind auch immer Verkäufer. Wie können sich Verbraucher unabhängige Informationen besorgen?

Für die erste Orientierung ist es sinnvoll, sich das Energielabel genau anzuschauen: Das liefert nicht nur Informationen zum Stromverbrauch, sondern auch zur Lautstärke. 80 Dezibel sind der Grenzwert - unter 70 Dezibel ist ein Staubsauger schon verhältnismäßig leise.

Außerdem wird die Saugleistung auf unterschiedlichen Böden bewertet und angezeigt, wie viel Dreck hinten wieder herauskommt.

Was würden Sie beim nächsten Kauf beachten?

Reporterin Eva Röder beim Staubsaugertest mit Probanden, die je ein unterschiedliches Modell ausprobieren. (Foto: SWR, SWR -)
Reporterin Eva Röder beim Staubsaugertest mit Probanden. SWR -

Ich werde meinen nächsten Staubsauger auf jeden Fall im Fachgeschäft ausprobieren. Im Vorfeld kann ich mich zwar über vieles informieren, doch wenn mich das Gerät in der Handhabung nicht überzeugt, bringt die beste Saugleistung nichts. 

Für die Fernsehsendung "Preiswert, nützlich, gut?" haben wir deshalb unterschiedlichste Geräte von verschiedenen Testpersonen ausprobieren lassen. Außerdem sind wir mit den Staubsaugern ins Labor gegangen und haben sie uns dort genauer angeschaut. Die Ergebnisse gibt es in der neuesten Ausgabe von "Preiswert, nützlich, gut?" am Dienstag, 16. Januar, um 21 Uhr im SWR Fernsehen.

Online: Inga Vennemann

STAND