Milka-Werk Lörrach Produktion läuft nach Hacker-Angriff wieder an

Hackerangriffe auf Firmen- und Privatcomputer gibt es immer häufiger. Warum hat es auch den Lebensmittelkonzern Mondelez getroffen und sein Milka-Werk in Lörrach?

Wann die Schokoladen-Produktion im Milka-Werk Lörrach wieder voll laufen wird, ist unklar. (Foto: SWR, SWR -)
Wann die Schokoladen-Produktion im Milka-Werk Lörrach wieder voll laufen wird, ist unklar. SWR -

Die Produktion für Milka-Schokolade in Lörrach läuft derzeit wieder an, Engpässe in den Läden soll es nach Konzernangaben nicht geben.

Fragen an Tobias Frey, SWR Wirtschaft und Soziales

Wer legt die Produktion von Schokolade lahm?

In Lörrach werden durchschnittlich bis zu 4,5 Millionen Tafeln Milka pro Tag produziert. (Foto: picture-alliance / dpa, picture-alliance / dpa -)
In Lörrach werden durchschnittlich bis zu 4,5 Millionen Tafeln Milka pro Tag produziert. picture-alliance / dpa -

Das ist bislang noch unklar. Fest steht nur, dass Mondelez, das ist der große Lebensmittelkonzern - zu dem auch die Marke Milka gehört - weiterhin unter der Cyberattacke von vergangener Woche leidet.

Hacker hatten weltweit Unternehmen mit einer Schadsoftware angegriffen - neben Mondelez zum Beispiel auch den Nivea-Konzern Beiersdorf oder die dänische Reederei Maersk. Die Schadsoftware soll aus der Ukraine stammen. Ob die Hacker auch von dort kommen, ist unklar.

Wie hoch ist der Schaden für das Unternehmen?

Die Schadenshöhe kann der Lebensmittelkonzern Mondelez nach eigenen Angaben derzeit nicht nennen. Er dürfte groß sein, denn die Produktion im Milka-Werk in Lörrach stand teilweise komplett still. Viele Mitarbeiter wurden nach Hause geschickt. Die Lieferanten standen mit ihren Lastern vor dem Werk und konnten nichts ausrichten.

Diese Probleme wird der Konzern sicherlich auch finanziell zu spüren bekommen. Normalerweise werden in Lörrach täglich bis zu 4,5 Millionen Schokoladentafeln hergestellt.

Wie konnte es zu dem Hacker-Angriff kommen?

Derzeit laufen weniger Tafeln vom Band, bis die Maschinen wieder voll hochgefahren sind. (Foto: picture-alliance / dpa, picture-alliance / dpa -)
Derzeit laufen weniger Tafeln vom Band, bis die Maschinen wieder voll hochgefahren sind. picture-alliance / dpa -

Milka beziehungsweise Mondelez wurde wohl - wie viele andere Unternehmen auch - von der Cyberattacke überrascht. Das Problem ist, dass viele Firmen noch nicht erkannt haben, wie wichtig das Thema Cybersicherheit ist.

Die Gefahr aus dem Netz ist groß. Oft sind die Unternehmen leichtsinnig und hoffen, dass sie von Hackerangriffen verschont bleiben. Die Unternehmen müssen dafür sorgen, dass alle Firmencomputer auf dem neuesten Stand sind und dass Experten im Hintergrund das Firmennetzwerk überwachen.

Wie sieht es aktuell mit der Schokoladenproduktion aus?

Die Produktion in Lörrach läuft langsam wieder an. Das hat mir eine Sprecherin bestätigt. Klar ist aber auch, dass noch nicht sofort wieder ganz normal produziert werden kann. Die Produktionsmaschinen und Computer müssen erst wieder hochgefahren werden, und das kann noch einige Tage dauern.

Im Supermarkt werden wir wohl nicht merken, dass es bei der Milka-Produktion zu Ausfällen gekommen ist. Von Mondelez heißt es, Verbraucher werden auch weiterhin wie gewohnt Milka-Schokoladentafeln in den Supermarkt-Regalen finden.

Online: Jutta Kaiser

STAND