Hilfe für unterwegs Die 5 besten Reise-Apps für den Urlaub

Praktisch sind sie, die kleinen App-Programme auf dem Smartphone. Wir erklären, welche fünf davon auch im Urlaub besonders nützlich sind, unterwegs auf Reisen in Europa oder Übersee.

Ein Jugendlicher hält ein iPhone 6. (Foto: picture-alliance / dpa, picture-alliance / dpa -)
Nutzen kann man die Reise-Apps auch schon zur Urlaubs-Vorbereitung. picture-alliance / dpa -

Tipps von Tamara Land, SWR-Wirtschaftsredaktion

Top 1: ECC-Net Travel

Auf dem Display eines iPhone 6 werden am 20.03.2015 verschiedene Apps angezeigt. (Foto: picture-alliance / dpa, picture-alliance / dpa -)
Ein Fingerdruck genügt - dann helfen einem Reise-Apps auch im Urlaub. picture-alliance / dpa -

Sperriger Name, gute App: Das Angebot der europäischen Verbraucherzentralen will Urlaubern helfen, ihre Rechte innerhalb der Europäischen Union durchzusetzen. Nach Themen sortiert zeigt die App an, welche Rechte man hat, wenn zum Beispiel der Flieger verspätet ist, der gebuchte Mietwagen nicht zur Verfügung steht oder das Hotelzimmer zur Straße rausgeht, obwohl Meerblick versprochen war.

Die App erklärt, welche Ansprüche einem in so einem Fall zustehen und schlägt auch eine Lösung vor, die direkt in die Sprache des Urlaubslands übersetzt wird.

Top 2: Google-Übersetzer

Der Google-Übersetzer hilft auf Reisen, wenn man die Landessprache nicht spricht. Das Gegenüber kann die Antwort in seiner Muttersprache ins Handy sprechen, Google übersetzt dann zum Beispiel die Wegbeschreibung. Über 100 Sprachen hat der Google-Übersetzer im Programm, viele davon auch im Offline-Modus. Man braucht also keine stabile Internetverbindung. Der Konversationsmodus funktioniert allerdings nur für gut 30 Sprachen, und richtige Unterhaltungen sind auch nicht möglich: Sobald das Thema komplizierter wird, versagt die Übersetzungs-App. Für Alltagssituationen im Urlaub ist sie aber eine große Hilfe.

Top 3: Sicher Reisen

Am 17.05.2013 sind in Berlin auf einem Apple iPhone die Icons von Apps zu sehen - darunter auch das von iTunes. (Foto: picture-alliance / dpa, picture-alliance / dpa -)
Zu finden sind die empfohlenen Reise-Apps kostenlos im App-Store von Apple. Oder etwa bei Google Play für Android-Smartphones. picture-alliance / dpa -

"Sicher Reisen" heißt die App des Auswärtigen Amts. Hier findet man wichtige Informationen zum jeweiligen Reiseland - etwa Hinweise zur aktuellen Sicherheitslage der Urlaubsregion. Hinzu kommen Checklisten für die Reisevorbereitungen und alle wichtigen Adressen und Telefonnummern vor Ort für den Notfall. Wenn man der App zudem gestattet, den Standort zu orten, bekommt man im Urlaub auch automatisch eine Push-Nachricht, falls sich an der Reise- und Sicherheitslage im Reiseland etwas ändert.

Besonders praktisch ist die "Ich bin ok"-Funktion: In Krisenfällen wie bei Erdbeben oder Überschwemmungen kann man seinen Verwandten und Freunden darüber leicht und schnell mitteilen, dass es einem gut geht.

Top 4: Währungsrechner

Klar, man kann zum Umrechnen der Landeswährung den Taschenrechner auf dem Handy nutzen. Noch einfacher geht es aber mit einen Währungsrechner - dem von "Finanzen 100" oder "Currency" zum Beispiel. Beide sind übersichtlich, einfach zu bedienen, rechnen die Wechselkurse von mehr als 150 Währungen um und funktionieren auch offline.

Top 5: Der Marco Polo-Reiseführer

So richtig ersetzen kann die App den gedruckten Reiseführer nicht. Aber sie ist praktisch, kostenlos und bietet Informationen zu 60.000 Reisezielen weltweit. Aufgelistet werden Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Hotels. Außerdem gibt es Ausflugstipps und eine eingebaute Flug-Suchmaschine. Schön ist die Funktion "in meiner Nähe", denn sie zeigt zum Beispiel Cafés, Bars, Theater oder Schwimmbäder in der Umgebung an. Die Ergebnisse lassen sich zudem nach verschiedenen Kategorien filtern.

Online: Lutz Heyser

STAND