Geschenkewissen zum Angeben Zocken bis das Christkind kommt

Videospiele liegen im Trend. Deswegen eignen sich Computerspiele, wie FIFA, besonders als Geschenk. Doch auch abseits des Fußballspiels gibt es noch Verkaufsschlager.

Ein Fussball-Computerspiel auf dem Laptop. (Foto: Getty Images/iStockphoto - SWR Montage)
Fifa ist der erfolgreichste Sportsimulator unter den Videospielen. Getty Images/iStockphoto - SWR Montage

Wer Computerspiele zu Weihnachten verschenkt, liegt absolut im Trend. Denn das Zocken am Computer oder an der Konsole ist so beliebt wie noch nie. Die Umsätze sind mittlerweile auf Rekordniveau. Allein in Deutschland konnte die Branche im vergangenen Jahr mehr als 3,3 Milliarden Euro umsetzen - und damit zum Beispiel die Musikbranche deutlich hinter sich lassen.

Ganz besonders beliebt sind Fußballsimulationen. Die erfolgreichste Sportspielserie aller Zeiten ist die FIFA-Reihe. Sie wurde bereits mehr als 260 Millionen Mal verkauft. König Fußball zieht nicht nur auf dem grünen Rasen, sondern auch virtuell im heimischen Wohnzimmer, denn es ist schon ein besonderes Gefühl, Christiano Ronaldo mit dem Controller zu steuern und mit ihm das Champions-League-Finale zu gewinnen.

Verkaufsschlager Landwirtschaftssimulator

Sehr beliebt ist auch der Landwirtschaftssimulator. Hier muss sich der Spieler als Hobby-Landwirt um einen Bauernhof kümmern. Er erntet Getreide und verkauft es anschließend. Kühe und Schweine müssen gefüttert werden und selbstverständlich können auch Obstbäume angepflanzt werden. Die Fangemeinde des Computerspiels ist riesig und es werden regelmäßig Verkaufsrekorde gebrochen. Der Landwirtschaftssimulator 2017 ging zum Beispiel innerhalb eines Monats mehr als eine Million Mal über die Ladentheke.

Autor: Tobias Frey, SWR Aktuelle Wirtschaft | Online: Thomas Oberfranz

STAND