Flughäfen im Südwesten 50.000 Passagiere von Ryanair-Streiks betroffen

Der Billigflieger streicht nächste Woche Mittwoch und Donnerstag 600 Flüge von und nach Spanien, Portugal und Belgien. Das trifft tausende Passagiere - auch in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

Passagiere steigen aus einer RyanAir-Maschine auf dem Rollfeld des Flughafen Hahn. (Foto: SWR, SWR - Dagmar Grimminger)
Mitten in der Ferienzeit wird bei Ryanair gestreikt. SWR - Dagmar Grimminger

Fragen an Alexander Winkler, SWR-Wirtschaftsredaktion

Warum sagt die irische Billigfluglinie mitten in der Urlaubszeit so viele Flüge ab?

Das Kabinenpersonal streikt in den drei Ländern - am Mittwoch, 25. Juli, und Donnerstag, 26. Juli. Offenbar kann Ryanair das nicht in vollem Umfang auffangen oder Ersatzcrews aus anderen Ländern auf den entsprechenden Flügen einsetzen. Deswegen bleiben die Maschinen am Boden.

Insgesamt sind damit 200 Flüge von und nach Spanien betroffen sowie jeweils 50 von und nach Portugal und Belgien. Welche Flüge genau ausfallen, diese Info hat das Unternehmen aber bisher nicht veröffentlicht. An jedem der beiden Streik-Tage sind damit 50.000 Passagiere beeinträchtigt.

Welche Flughäfen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz könnten von den Ryanair-Streiks betroffen sein?

Mit einem Blick auf das Streckennetz von Ryanair lässt sich damit zumindest kein Flughafen hier im Südwesten ausschließen: Stuttgart, Karlsruhe/Baden-Baden, Frankfurt, Frankfurt-Hahn, Memmingen, Straßburg, Basel - von überall gehen Flüge nach Spanien oder Portugal.

Aber: Wer einen Flug gebucht hat, der jetzt ausfällt, sollte von Ryanair bereits per E-Mail oder SMS informiert worden sein - mit allen Infos zu möglichen Umbuchungen oder Rückerstattungen.

Für Ryanair kommen die Streiks auf jeden Fall extrem ungelegen so zur Ferienzeit - vor allem, weil am Freitag, 20. Juli, und am kommenden Dienstag, 24. Juli, auch noch die irischen Piloten streiken und auch deswegen bereits einige Verbindungen von und nach Irland gestrichen werden mussten.

Online: Heidi Keller

STAND