Ein Verkäufer steht an seinem Flohmarkt-Verkaufsstand während eine ältere Dame eines seiner Bücher in der Hand hält. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Tipps vom Experten

Erfolgreich auf dem Flohmarkt verkaufen - so klappt's

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Gut erhaltene Möbel, Kleidung oder Bücher und Filme werden gerne auf Flohmärkten gehandelt. Dabei hängt der Verkaufserfolg von mehreren Faktoren ab. Hier unsere Flohmarkt-Tipps.

Häufig werden Altwaren auf Flohmärkten falsch angeboten und daher oftmals unter Wert verkauft. Laut dem Antiquitätenhändler und Krempelexperten Thomas Verrier ist das vermeidbar. Seine wichtigsten Empfehlungen:

Flohmarkt-Tipp Nummer 1: Der richtige Tisch 

Flohmarkt-Tipp Nummer 2: Eyecatcher präsentieren 

Flohmarkt-Tipp Nummer 3: Die goldene Mitte 

Flohmarkt-Tipp Nummer 4: Preis-Puffer einbauen 

Flohmarkt-Tipp Nummer 5: Gute Laune mitbringen 

Flohmarkt-Tipp Nummer 1: Der richtige Tisch 

Um möglichst viel zu verkaufen, ist auch die Wahl des Tisches von Bedeutung – er sollte nicht zu klein oder unhandlich sein. Aber auch ein zu großer Tisch sollte vermieden werden, so dass der Tisch bei zu wenig Ware nicht leer aussieht – Kunden sollen sehen, dass es noch etwas zu holen gibt. Daher sollten Sie je nach Menge Ihrer Artikel die Größe des Tisches wählen.

Am besten geeignet als Verkaufstische sind im Allgemeinen Tapeziertische. Sie lassen sich einfach zusammenklappen, sind handlich und vergleichsweise leicht. Ein Biertisch eignet sich aber ebenfalls gut. 

Flohmarkt-Tipp Nummer 2: Eyecatcher präsentieren 

Bekleidungsgeschäfte, aber auch Souvenirgeschäfte oder Sportgeschäfte, präsentieren bewusst ihre einzigartigsten Stücke in Schaufenstern – das erzeugt Aufmerksamkeit und zieht Kunden in den Laden. Sind sie erstmal drin, interessieren sie sich meist auch für weitere Produkte.

Das gleiche Prinzip funktioniert auch auf dem Flohmarkt: Eyecatcher erzeugen Interesse. Setzen Sie daher die Highlights Ihres Standes bewusst in Szene. Bestenfalls ganz vorne am Verkaufsstand – als wäre es ein Schaufenster. Aber Vorsicht: Verkaufen Sie die besten Stücke optimalerweise nicht gleich zu Beginn des Flohmarkts – sonst fehlen die Publikumsmagneten. 

Flohmarkt-Tipp Nummer 3: Die goldene Mitte 

Wichtig für den Verkaufserfolg ist auch der Stellplatz des Verkaufsstandes. Ganz an den Anfang sollten Sie sich nicht stellen, denn die meisten Besucher sind dort noch eher zögerlich, wollen sich erstmal einen Überblick verschaffen und nicht zu Beginn all ihr Flohmarkt-Budget ausgeben.

Umgekehrt sollten Sie sich aber auch nicht ans Ende des Trödelmarkts stellen. Dort haben die meisten ihr Geld schon ausgegeben. Daher platzieren Sie ihren Stand bestenfalls in der Mitte des Flohmarkts. Hier sind die meisten Besucher schon etwas aufgetaut und bereit, Geld auszugeben. 

Übrigens: Die meisten Besucher laufen gegen den Uhrzeigersinn durch Flohmärkte und beachten vor allem die Stände zu ihrer rechten Seite

Flohmarkt-Tipp Nummer 4: Preis-Puffer einbauen 

Einen Festpreis gibt es auf dem Flohmarkt nicht. Stattdessen wird häufig etwas um den gewünschten Verkaufspreis gefeilscht – hier trifft man sich häufig in der goldenen Mitte.

Setzen sie daher als Verkäufer den Preis knapp 20 Prozent über dem erwünschten Verkaufspreis an – so bleibt oftmals auch nach dem Handeln der gewünschte Betrag übrig. 

Flohmarkt-Tipp Nummer 5: Gute Laune mitbringen 

Manchmal kann der Flohmarkt etwas zäh sein – gerade in Momenten, in denen der eigene Stand unbesucht ist. Dennoch ist es besonders wichtig, gute Laune mitzubringen, denn ein schlecht gelaunter Verkäufer wirkt abschreckend auf Kunden. Außerdem funktioniert eine gute Kommunikation und die damit verbundene Interaktion mit den Besuchern bei guter Laune viel besser.

Kommen Sie ins Gespräch und erzählen Sie gegebenenfalls Hintergrundinformationen – so bauen Sie eine freundschaftliche Atmosphäre auf und verkaufen eher.

Auch wichtig: Lassen Sie sich hierbei ihre Laune nicht von unverhältnismäßigen Preisvorschlägen vermiesen, sondern erläutern Sie ihre Preisvorstellungen

Krempel-Check Haushaltsauflösung - es ist nicht alles Silber, was glänzt

Ein großes Elternhaus, das ausgeräumt werden soll. Welche Raritäten gibt es zu entdecken? Und sind die „Familienschätze“ etwas wert? Thomas Verrier erkennt, was edel und was Trödel ist.  mehr...

Marktcheck SWR Fernsehen

Coronakrise fördert Kauflust Rabatt-Angebote im Möbelhaus – guter Deal oder Ramsch?

Viele Möbelhäuser werben in wöchentlichen Prospekten, meist verbunden mit Preisreduzierungen, auch für scheinbar hochwertige Produkte. Wie gut ist die Qualität dieser Angebote?  mehr...

Marktcheck SWR Fernsehen

Hohe Energiekosten Strom sparen leicht gemacht

Schon mit einfachen Tricks lässt sich im Haushalt viel Strom sparen – und damit Geld. Ab wann sollten beispielsweise alte Stromfresser ausgetauscht werden?   mehr...

Marktcheck SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG