STAND
AUTOR/IN

Welches Zelt ist wirklich robust und wasserdicht - und dazu noch bequem, luftig und leicht aufzubauen? Wir checken drei Zwei-Personen-Zelte in der Natur und im Labor.

Für unseren Stichproben-Test campen Melli, Carina und Danny drei Tage lang am Schluchsee im Schwarzwald mit den Zelten. Jeden Tag müssen sie die Zelte ab- und wieder aufbauen. Um auszuprobieren, wie wasserdicht die Zelte sind, sollen sie einer Starkregendusche mit Feuerwehrschläuchen standhalten. In zwei Durchgängen prasseln 1.500 Liter Wasser auf die Zelte.

Zusätzlich lassen wir die Zelte von Frank Wacker, Redakteur beim Outdoor-Magazin, begutachten. Er überprüft zusätzlich im Labor, wie wasserfest die Materialien sind. Eine besondere Schwachstelle ist dabei der Zeltboden, der besonders beansprucht wird und an den daher erhöhte Anforderungen gestellt werden.

Decathlon McKinley Jack Wolfskin Zelte im Test (Foto: SWR)
Der Zeltboden sollte einer Wassersäule von mindestens 3.000 mm standhalten.

Wassersäule: Wann ist ein Zelt dicht?

Wie dicht der Zeltboden ist, zeigt die sogenannte Wassersäule an. Je höher die Wassersäule, desto besser: Textilien sind bei 1.500 mm wasserdicht. Bei Zeltböden reicht das nicht, hier empfehlen Experten mehr als 3.000 mm Wassersäule.

Folgende Zelte treten an:


Das Tunnelzelt "Gossamer II" von Jack Wolfskin für 190 Euro
Das Igluzelt "Kluane 2" von McKinley für 160 Euro
Das faltbare Decathlon-Zelt "2 Seconds easy" für knapp 100 Euro

Alle Zelte sind für maximal zwei Personen geeignet und wiegen zwischen 2,3 und 4,7 Kilogramm.

Decathlon McKinley Jack Wolfskin Zelte im Test (Foto: SWR)
Diese drei Zelte mussten sich auf dem Campingausflug im Schwarzwald bewähren.

Tunnelzelt "Gossamer II" von Jack Wolfskin

  • Innenzelt-Maße: [L x B x H] 225 x 125/105 x 90/60 cm
  • 1 Vorraum
  • Gewicht: 2.280 g
  • Besonderheit: Der Hersteller wirbt damit, in dem Zelt keine potentiell umwelt- und gesundheitsschädlichen PFC verwendet zu haben.

Das Zelt von Jack Wolfskin ist das leichteste und teuerste in unserem Test. Auffällig: Das Innenzelt besteht komplett aus einem luftdurchlässigem Netzmaterial. In heißen Sommernächten soll allein dieses Innennetz reichen – als Schutz gegen Stechmücken und anderes Krabbelgetier. Für unseren Check kommt aber die Außenplane drüber und das Zelt ist nach 12 Minuten Aufbauzeit bezugsfertig.

Decathlon McKinley Jack Wolfskin Zelte im Test (Foto: SWR)
Das Tunnelzelt von Jack Wolfskin kann in lauen Sommernächten auch ohne Außenplane benutzt werden.

Beim Probeliegen zeigt sich: Für eine Person ist das Zelt ausreichend, für zwei jedoch sehr eng – teilweise ist die Liegefläche nur 105 cm breit.

Auf- und Abbauten sowie die Regendusche aus dem Feuerwehrschlauch übersteht das Zelt gut. Im Laborcheck misst Frank Wacker eine Wassersäule von mehr als 4.000 mm am Zeltboden – ein guter Wert.

Igluzelt "Kluane 2" von McKinley

  • Innenzelt-Maße: ca. 220 x 135 x 105 cm
  • 2 Vorräume (Apsiden)
  • Gewicht: 3.100 g

Für den Aufbau dieses Zeltes brauchen unsere Tester 13 Minuten.

Nach drei Nächten im McKinley-Zelt wird dieses von unserer Testperson als gut empfunden. Die Innenzelt-Tür besteht aus Moskitonetz und lässt somit genug Luft rein.

Decathlon McKinley Jack Wolfskin Zelte im Test (Foto: SWR)
Das Zelt von McKinley trotzt - wie die anderen auch - dem simulierten Starkregen.

Auch dieses Zelt nimmt keinerlei Schaden durch Ab- und Aufbauten und den simulierten Starkregen. Auch hier misst Wacker eine Wassersäule von mehr als 4.000 mm am Zeltboden.

Faltzelt "2 Seconds easy" von Decathlon

  • Innenzelt-Maße: 205 x 145 x 110 cm
  • 2 Vorräume
  • Gewicht: 4.700 g

Das Decathlon-Zelt soll besonders schnell aufzubauen sein, denn es wird wie ein Regenschirm aufgespannt. Doch die innovative Technik geht aufs Gewicht. 4,7 Kilo wiegt das Zelt und ist damit doppelt so schwer wie das teurere Modell von Jack Wolfskin.

Decathlon McKinley Jack Wolfskin Zelte im Test (Foto: SWR)
Das Decathlon-Faltzelt (links im Bild) wird wie ein Regenschirm aufgespannt. Es ist durch die Konstruktion schwerer als die anderen Zelte.

Hochgezogen ist das Zelt tatsächlich schnell, danach muss es jedoch noch mit Heringen am Boden befestigt werden. In unserem Check dauert der Aufbau acht Minuten.

Dunkelheit im Decathlon-Zelt

Eine weitere Besonderheit ist das dunkle Innenzelt: ein Decathlon-Patent. Selbst bei Tageslicht soll es damit im Innenraum dunkel bleiben. In unserem Check bestätigt sich dies. Andererseits scheint das Zelt auch nicht so gut belüftet zu sein, bemerken unsere Tester. Outdoor-Experte Frank Wacker sieht das ähnlich: Das Innenzelt ist relativ dicht, weswegen weniger Sauerstoff reinkommt. Moskitonetze gibt es nur im oberen Bereich der Innenzelt-Tür.

Decathlon McKinley Jack Wolfskin Zelte im Test (Foto: SWR)
Outdoor-Experte Frank Wacker im Decathlon-Zelt. Schön dunkel aber etwas stickig?

Dafür kommt in unserem Praxis-Check genausowenig Wasser ins Zelt wie bei den beiden anderen Modellen und auch am Ende des Camping-Ausflugs ist das Zelt noch intakt. Frank Wacker misst jedoch eine geringere Wassersäule als bei McKinley und Jack Wolfskin: "Beim Decathlon-Zelt lagen die niedrigsten Werte bei 3.500, das kommt schon in den Bereich, wo man sagt, da wird's kritisch."

Alles in allem kann das Decathlonzelt aber mit den teureren Kollegen mithalten.

Marktcheck checkt Decathlon Wie gut ist der Sportdiscounter Decathlon?

Decathlon verspricht hochwertige Produkte zu Discounterpreisen. Wie gut sind Wanderschuhe, Zelte und Fahrräder tatsächlich? Und wie fair ist das Unternehmen? Wir machen den Check.  mehr...

MARKTCHECK checkt... Decathlon SWR Fernsehen

Auch günstige Modelle können mithalten Wanderschuhe von Decathlon, Moorhead und Mammut im Check

Marktcheck macht den Extremtest und nimmt für eine Hiking-Tour Wanderschuhe von Decathlon, Moorhead und Mammut unter die Lupe.  mehr...

MARKTCHECK checkt... Decathlon SWR Fernsehen

City-Rad, Trekkingrad, Kinder-Mountainbike, E-Bike Was taugen Fahrräder von Decathlon?

Fahrräder von Decathlon: Gute Qualität zum günstigen Preis oder Wegwerfprodukte, die nicht lange halten? Wir checken verschiedene Modelle mit und ohne Motor.  mehr...

MARKTCHECK checkt... Decathlon SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN