Ein Handwerker repariert eine Wärmepumpe (Foto: Colourbox)

Nachfrage bei Wärmepumpen

Das können Sie bei mangelhaften Handwerkerleistungen tun

STAND
AUTOR/IN
Annika Erbach
ONLINEFASSUNG
Katharina Buschkotte

Monatelanges Warten auf Handwerker-Reparaturen kann die Geduld ganz schön auf die Probe stellen. Verbraucher sind in solchen Fällen aber nicht machtlos. 

Die Nachfrage nach Wärmepumpen steigt

Wer sich aktuell eine Wärmepumpe installieren will - oder es schlicht muss, weil die Alte defekt ist - muss unter Umständen ganz schön lange warten. Sowohl an Geräten als auch an Fachkräften mangelt es. Da kann es durchaus zu Auftragsverzögerungen und Ausfällen kommen.  

Handwerkerleistung absichern: Verzögerung bei Arbeitsbeginn vorbeugen 

Als Verbraucher kann man schon bei Vertragsschluss Einfluss darauf nehmen, dass die Bearbeitung des Auftrags nicht im Sande verläuft. Der Stuttgarter Rechtsanwalt Benjamin Stillner empfiehlt Verbrauchern, mit dem Unternehmen einen konkreten Termin zu vereinbaren, zu dem die Leistung spätestens erfolgen soll.  

Wird im Vertrag jedoch kein schriftlicher Termin festgehalten, fordert das Gesetz vom Handwerker trotzdem, die Leistung in einer angemessenen Zeit zu erbringen. Was das genau bedeutet, kommt auf den Einzelfall an. Wartet ein Kunde jedoch zum Beispiel mit einer nicht funktionierenden Heizung dringend auf Ersatz, dann ist ein halbes Jahr sicher schon unangemessen lang.

Stillner rät außerdem, das Unternehmen darüber aufzuklären, dass bei Nichteinhalten der Fristen auf einen anderen Betrieb ausgewichen werde und für die Verzögerungen und Mehrkosten in so einem Fall mit Schadensersatzforderungen zu drohen.  

Vertrag mit dem Handwerker-Betrieb kündigen oder zurücktreten 

Wenn Fristen nicht eingehalten werden, haben Verbraucher außerdem die Möglichkeit, vom Vertrag zurückzutreten oder ihn zu kündigen. Jurist Karl Dieter Möller weist darauf hin, dass Werkverträge ohne die Angabe von Gründen zwar jederzeit gekündigt werden können, der Kunde die bis dahin erbrachte Leistung jedoch selbst bezahlen müsse. 

Er rät daher zu einem Rücktritt vom Vertrag: Wenn die Frist versäumt würde, könne man dann einen anderen Handwerker beauftragen und alle Schäden, die infolgedessen entstehen, vom alten Handwerker zurückverlangen. 

Mehr dazu hier:

Darauf sollten Sie achten Ärger mit dem Handwerker: Wann muss wer bezahlen?

Die Baustelle nur halb fertig, der Auftrag mangelhaft umgesetzt oder der Handwerker kommt nicht. Wer haftet? Und wie kann man Ärger auf dem Bau vorbeugen?

Marktcheck SWR Fernsehen

Zusätzliche Kosten vermeiden: Haftpflichtversicherung und Anzahlungen 

Verbraucher sind bei Handwerker-Leistungen nicht zur Zahlung einer Vorkasse verpflichtet. Zahlungen muss der Kunde erst leisten, wenn der Auftrag fertig und mängelfrei abgenommen ist. 

Vorleistungspflichtig sind jedoch den gesetzlichen Vorschriften zufolge die Handwerker. Als individualvertragliche Vereinbarung zwischen Handwerker und Kunde ist eine Bezahlung oder Anzahlung vorab allerdings möglich – in Zeiten des Handwerkermangels kann es durchaus vorkommen, dass Betriebe darauf bestehen. Der Kunde muss sich dann überlegen, ob er darauf eingehen möchte.

Um zusätzliche Kosten durch Schäden zu verhindern, ist außerdem sinnvoll, den Betrieb nach seiner Haftpflichtversicherung zu fragen. Für Schäden bei anderen wie den Nachbarn hilft es auch, wenn man selbst eine Haftpflichtversicherung hat. Denn sonst gilt: Wenn der Handwerker beim Nachbarn Schäden verursacht und diese selbst nicht bezahlen kann, muss der Auftraggeber dafür haften. 

Wärmepumpe: So lassen sich Fehler beim Einbau vermeiden

Wer im Moment ein Haus baut, plant oder saniert, hat es nicht leicht. Die Kosten für Material steigen weiter, die Energiepreise sowieso. Um Öl und Gas zu sparen, setzen viele Menschen derzeit auf Wärmepumpen - aber auch die verbrauchen Strom. Wenn sie nicht fachgerecht geplant und eingebaut ist, dann ist der Verbrauch einer Wärmepumpe um ein Vielfaches höher, als er bei einem Haushalt mit konventioneller Heizung wäre. Frank-Rolf Roth ist Diplom-Ingenieur für Anlagentechnik und betreibt das Beratungsportal "waermepumpendoktor.com" - im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Andreas Herrler warnt er vor Heizungsbauern, die vor allem ein Interesse am Verkauf hätten. Systematische Planung sehe anders aus.

Schlüsseldienst, Schädlingsbekämpfer und Co. Abzocke mit teuren Handwerkerleistungen

Wie unseriöse Firmen immer noch mit teuren Handwerkerleistungen abkassieren und worauf Verbraucher bei der Suche nach Handwerkern achten sollten.

Marktcheck SWR Fernsehen

Effizient heizen Tipps rund um die Heizung: So lässt sich Energie und Geld sparen

Energiepreise senken und die Heizung zu Hause mit einfachen Kniffen und wenig Geld optimieren. Was man ganz einfach selbst tun kann und wann sich ein Handwerker lohnt.

Marktcheck SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN
Annika Erbach
ONLINEFASSUNG
Katharina Buschkotte