Mehrere gefüllte Cocktailgläser von oben.

Rezepte für promillefreie Feiern

Welche alkoholfreien Alternativen für Sekt und Cocktails schmecken?

Stand
Autor/in
Heike Scherbel
Gesa Marx
Bild von Gesa Marx

Vom Aperitif bis zum Gin Tonic: Was steckt drin in den alkoholfreien Alternativen für Sekt, Wein oder Spirituosen? 3 Rezepte zum Nachmachen.

Ob Sommer oder Weihnachten – einen Anlass für einen Drink gibt es oft. Viele denken dabei an ein gepflegtes Glas Wein, einen leckeren Cocktail oder Champagner als Aperitif. Doch immer mehr Menschen wollen selbst bei feierlichen Anlässen lieber keinen Alkohol trinken.

Alkoholfrei leben ist ein Trend – und damit ein neuer Markt. Immer mehr Winzer, Brauer und Brenner setzen daher auf alkoholfreie Getränke.

1. Alkoholfreies Bier

Ein Klassiker der alkoholfreien Getränke ist das Bier. Heutzutage bietet fast jede Brauerei eine alkoholfreie Alternative im eigenen Sortiment. Dabei gibt es Sorten mit minimalem Alkoholgehalt oder solche, die komplett ohne auskommen.

Audio herunterladen (3,1 MB | MP3)

Neben dem geringeren Kaloriengehalt gelten alkoholfreie Biere zudem als isotonisch. Dies bedeutet, dass das Bier vergleichbare Mineralstoffe und Elektrolyte wie Blut hat. Der Effekt: Nach dem Sport sollen mit dem Getränk Wasser- sowie Mineralstoffverluste besonders schnell wieder ausgeglichen werden.

Ein junger Mann sitzt biertrinkend auf dem Kronsberg, während am Horizont die Sonne untergeht.
Ein alkoholfreies Bier ist besonders nach dem Sport sehr beliebt.

2. Alkoholfreie Alternative für Sekt

Ob Geburtstag, Feierabend oder Verlobung: Ein leckerer Sekt wird gerne als Aperitif gereicht. Ein alkoholfreier Aperitif kann aber auch eine gute Alternative sein. Alkoholfreier Sekt passt sowohl zur warmen Sommerzeit als auch zu kühleren Wintermonaten.

Jörg Geiger stellt in seiner Manufaktur bei Göppingen ganz besondere Varianten von alkoholfreiem Sekt her, unter anderem sogenannte Priseccos. Sie enthalten keinen Alkohol – der alkoholische Geschmack wird durch Fruchtsäfte und spezielle Kräuter nachgeahmt. Die prickelnde Kohlensäure wird nachträglich zugefügt.

Im Gegensatz dazu produziert die Manufaktur auch Schaumwein aus der "Champagner-Brat-Birne". Dieser wird klassisch herstellt und der Alkohol wird erst im Nachhinein in besonders schonenden Verfahren durch eine Vakuum-Destillation entzogen.

Rezept: Fruchtiger Birnenspritz

Mit Feigensirup, Limette und einem selbstgemachten Birnen-Shrub wird aus dem Schaumwein ein sommerlicher Birnenspritz.

Ein Shrub ist ein süß-saurer Sirup, der aus Essig, Fruchtsaft und Zucker hergestellt wird. Er benötigt eine Nacht Ruhe und sollte deshalb bereits am Vortag zubereitet werden. Wie er aus Birne gemacht wird, ist hier genau beschrieben.

Zutaten für den Birnenspritz

  • 10 ml Birnenshrub
  • 10 ml Giffard Feigensirup
  • 5 ml Limettensaft
  • 100 ml Champagner-Bratbirnen-Schaumwein
  • Getrocknete Birnen- oder Apfelscheibe
Ein Glas mit einem alkoholfreien Birnenspritz.
Der Birnenspritz hat ein intensive gelbe Farbe.

Alle Zutaten in ein Weinglas geben, leicht umrühren und zum Schluss mit einem getrockneten Birnen- oder Apfelchip garnieren.

Video herunterladen (20,2 MB | MP4)

3. Alkoholfreier Gin

Das Trendgetränk der letzten Jahren ist eindeutig Gin. Doch neben der Vielzahl an alkoholischen Varianten und speziellen Abwandlungen wie "Dry Gin", "Botanical Gin" oder auch "Pink Gin" gibt es auch immer mehr Varianten, die komplett ohne Alkohol auskommen.

Solch einen Special-Gin bietet beispielsweise die Brennerei Heimat aus dem Leintal. Sie stellen auch klassische Spirituosen wie Gin ohne Alkohol her. Dafür werden die Botanicals, also die geschmacksgebenden Kräuter und Gewürze, nicht wie bei normalem Gin in Alkohol gelöst, sondern durch Wasserdampf destilliert.

Für den alkoholfreien Gin "Vogelfrei" werden beispielsweise Lavendel und Wacholder genutzt. Der Wasserdampf löst Öle und Aromastoffe heraus. Diese Destillation dauert etwa 3 bis 4 Stunden.

Rezept: Weihnachtlicher Gin Tonic

Mandarine und Sternanis sorgen für weihnachtliche Aromen. Doch zunächst benötigt man einen Mandarinensirup.

Zutaten für Weihnachts-Gin-Tonic

  • 60 ml Heimat Vogelfrei Gin
  • 10 ml Mandarinensirup
  • Gedörrte Mandarinenscheibe
  • Sternanis

Den alkoholfreien Gin gemeinsam mit dem Sirup in ein Glas mit Eis geben. Dann mit Tonic auffüllen und mit einer gedörrten Mandarinenscheibe und dem Sternanis garnieren.

Ein Glas mit Gin Tonic. Darin schwimmt eine Scheibe Mandarine und Sternanis.

4. Mocktails oder Signature Cocktail ohne Alkohol

Neben klassischen Getränken wie Gin Tonic können aus alkoholfreiem Gin oder anderen alkoholfreien Spirituosen auch ungewöhnlichere Drinks gemixt werden. Solche Getränke werden oftmals auch als "Mocktails" angeboten.

Aaron von Garrel verrät sein Rezept für einen frischen Drink mit Vanille und Himbeere. Er ist Barchef in der Bar "Der Ludwig" in Heilbronn. Denn die Gäste greifen gerne auch zu alkoholfreien Getränken. Nicht nur, weil sie Fahrer sind, sondern aus anderen Gründen wie Fitness oder Gesundheit.

Ein dekoriertes Glas mit dem Cocktail Raspbirdy in einer weihnachtlichen Umgebung.

Mocktail-Rezept: Rasp-Birdy

  • 60 ml Heimat Vogelfrei Gin
  • 15 ml hausgemachter Vanillesirup
  • 30 ml frischer Zitronensaft
  • 6-7 Himbeeren
  • 150 ml Ingwerbier
  • Zweig Minze

Die Zutaten bis auf das Ingwerbier (Gingerbeer) und die Minze mit viel Eis shaken und in ein mit Eis gefülltes Glas abseihen. Dann mit 150 Milliliter Ingwerbier (Gingerbeer) auffüllen und mit weiteren Himbeeren und einem Minzzweig dekorieren.

Ökochecker Craft Beer vs. Großbrauerei - Was ist grüner?

Bier ist des Deutschen liebstes alkoholisches Getränk. Ein Trend: Bier aus kleinen Handwerksbrauereien. Wie nachhaltig ist das und ist es eine grüne Alternative zu Großbrauereien?

Stand
Autor/in
Heike Scherbel
Gesa Marx
Bild von Gesa Marx