Ein Tropfen Wasser kommt aus einem Wasserhahn. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa)

Weltwasserwoche in Stockholm So kann man leicht Wasser sparen

AUTOR/IN

2,3 Milliarden Menschen weltweit leben dort, wo Wasser knapp ist. Deutschland gehört bislang nicht dazu. Dennoch ist auch bei uns Wasser eine wertvolle Ressource.

Dauer

Das meiste Wasser verbrauchen wir hier in Deutschland tatsächlich für die tägliche Körperpflege, also für Baden, Duschen und Händewaschen. Pro Person und Tag benötigen wir dafür im Schnitt 40 Liter. Fast noch einmal so viel, nämlich zwischen 35 und 40 Liter, verbraucht dann die Klospülung. Und fürs Wäschewaschen rauschen noch einmal zwischen 15 und 20 Liter pro Tag an Trinkwasser durch die Leitungen – und landen am Ende in der Kanalisation. Am wenigsten Wasser verwenden wir tatsächlich noch für Essen oder Trinken – oder auch im Garten zum Gießen.

Deutsche zählen weltweit eher zu den Wassersparern

Im Schnitt verbraucht jeder Deutsche damit rund 121 Liter Wasser pro Tag. Damit zählt Deutschland im internationalen Vergleich definitiv nicht zu den Wasserverschwendern. In den Vereinigten Arabischen Emiraten wird im Schnitt das Dreifache an Wasser pro Tag verbraucht. Allerdings gibt es auch Länder wie den Tschad, wo jeder Einwohner im Schnitt nur elf Liter Wasser pro Tag verbraucht.

Ein kleines Kind spielt mit einem Eimer Wasser in einem Lager für Überlebende des Zyklons Idai (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/Tsvangirayi Mukwazhi/AP/dpa)
In manchen Gegenden der Welt ist Wasser ein sehr knappes Gut. picture alliance/Tsvangirayi Mukwazhi/AP/dpa

Kleine Dinge machen den Unterschied beim Wasserverbrauch

Viele kleine Dinge können helfen, kostbares Wasser zu sparen. Zum Beispiel, aufs Baden zu verzichten – und stattdessen lieber kurz zu duschen. Denn einmal Baden verbraucht 150 Liter. Einmal Duschen bloß 25 Liter.

 Gläser und Tassen stehen in einem Geschirrspüler in Düsseldor (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Martin Gerten/dpa)
Moderne Maschinen helfen in Küche und Haushalt Wasser zu sparen. picture alliance/Martin Gerten/dpa

Beim Wassersparen helfen auch Wasser-Stopptasten fürs Klo oder Durchflussbegrenzer beim Wasserhahn. Auch Wassersparprogramme bei der Wasch- und Spülmaschine haben in der Summe einen großen Effekt. Es lässt sich also durchaus viel Wasser sparen – ohne dass man sich dafür sonderlich einschränken muss.

AUTOR/IN
STAND
ONLINEFASSUNG