Umweltagentur EEA Europas Badegewässer-Qualität überwiegend gut

AUTOR/IN
Dauer

Deutschland belegt den 7. Platz. Auch in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg ist die Wasserqualität der Badeseen überwiegend gut bis sehr gut. Hygienisch problematisch ist das Schwimmen in Flüssen wie Mosel, Rhein und Neckar.

Die Wasserqualität der europäischen Badegewässer ist überwiegend gut und sie wird auch immer besser. Das ist das Ergebnis eines Monitorings der europäischen Umweltagentur EEA, das heute vorgestellt wurde. Deutschland ist auf dem 7. Platz mit über 90 Prozent exzellenter Qualität von Badegewässern – die ersten Plätze belegen Zypern, Griechenland, Lettland, Österreich. Malta und Kroatien.

Vor allem die Wasserqualität an den europäischen Küsten ist laut den Ergebnissen der europäischen Umweltagentur EEA überwiegend sehr gut. Auch in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg ist die Wasserqualität der Badeseen überwiegend gut bis sehr gut.Lediglich der Badesee Goldscheuer in Kehl hat eine mangelhafte Wasserqualität wegen der vielen Wasservögel. Beide Bundesländer bieten interaktive Karten im Internet an, wo man die Wasserqualität einzelner Badeseen gezielt nachschauen kann. Problematisch aus hygienischer Sicht ist dagegen das Schwimmen in Flüssen wie Mosel, Rhein und Neckar. Diese Flüsse sind keine offiziellen Badegewässer und werden vom Monitoring der EU auch nicht erfasst.

AUTOR/IN
STAND