Alternativen fürs Bad Wie gut funktioniert Kleben statt Bohren?

Marktcheck macht den Test

Für Handtuchhalter, Duschablagen oder Wannengriffe gibt es von vielen Herstellern Klebesysteme, für die nicht gebohrt werden muss. Was taugen sie?

Dauer

Sascha und Luca lernen den Beruf des Fliesenlegers. Zusammen mit ihrem Ausbilder Andreas Keweloh testen sie für uns verschiedene Halterungssysteme für Fliesen, die Bohren überflüssig machen sollen.

Zunächst ist ein Wandhaken von Wenko für 3,99 Euro mit sogenanntem statischem Halt dran.

Statischer Halt

Der Haken funktioniert nach einem Prinzip, welches aus der Tierwelt kopiert wurde, erklärt Physiklehrer Dirk Schulz. Geckos können damit glatte Wände hinauflaufen. Sie nutzen neben elektrostatischen Kräften auch die sogenannten Van-der-Waals-Kräfte.

Ihre Fußsohlen sind mit Milliarden ganz feiner Härchen bewachsen. Dieser feine "Pelz" ergibt eine anschmiegsame Oberfläche. Jedes Härchen kann nur eine kleine Kraft übertragen, es sind jedoch so viele, dass sie es insgesamt schaffen, den Gecko an der Wand oder sogar der Decke zu halten.

Lehrer Schulz steht vor Bild mit vergrößertem Gecko-Fuß (Foto: SWR, SWR -)
Physiklehrer Dirk Schulz zeigt die Vergrößerung eines Gecko-Fußes. SWR -

Bei den Haken scheint das Prinzip zu funktionieren: Er trägt ganze 13 Kilo, bis er sich von der Fliesenwand ablöst. Das Anbringen und Ablösen ist denkbar einfach: Die Oberfläche muss staubfrei und glatt sein, dann wird er einfach leicht angedrückt. Zum Entfernen löst man eine Kante ab und kann den Haken einfach abziehen - und direkt woanders anbringen.

Vakuum

Als nächstes testen Andreas Keweloh, Sascha und Luca eine Duschablage von Bauhaus für 17,95 Euro, die mit zwei Saugnäpfen am Fliesenspiegel befestigt werden soll.

Duschablage mit Saugnäpfen trägt ein Gewicht (Foto: SWR, SWR -)
Die Duschablage hält mit Saugnäpfen. SWR -

Anders, als der Name andeutet, "saugen" sich die Gumminäpfe jedoch nicht an, erklärt Physiklehrer Schulz. Die Gummimembran schmiegt sich so an die glatte Fliesenoberfläche an, dass die Luft dazwischen verdrängt wird. Der Luftdruck, der nun von außen auf die Membran wirkt, hält den Saugnapf an der Wand.

Im Krafttest trägt die Duschablage ganze sechs Kilo mehr, als auf der Verpackung angegeben - zumindest kurzfristig. Im Langzeittest hielten die Saugnäpfe jedoch nur vier Wochen, bevor sie sich ablösten. Die Fliesenleger merken außerdem an, dass die Saugnäpfe auf Mosaikfliesen nicht halten würden, da es hier zu viele Fugen gibt.

Kleber

Mit Spezialkleber soll ein Haltegriff der Firma Draad für 43,95 Euro befestigt werden - und dann laut Packungsangabe in der Lage sein, 40 Kilo zu tragen.

Warum hält der Kleber an der Wand? Dahinter steckt das Prinzip der Adhäsion, erklärt Lehrer Dirk Schulz. Der zunächst flexible Kleber dient zwischen Oberfläche und Objekt als Haftvermittler. Er härtet dann aus und die sogenannten Kohäsionskräfte sorgen dafür, dass alles zusammenhält.

Für unsere Fliesenleger ist die Montage des Wannengriffs ein Kinderspiel. Im Krafttest hält der Griff auch einiges aus. Erst als Sascha sich mit seinen 70 Kilo voll an den Griff hängt, zieht und zerrt, löst er sich. Es ist aber nicht der Klebstoff, der nachgibt. Stücke der Fliesen sind herausgebrochen. Klebstoffreste lassen sich mit einem Schaber rückstandslos entfernen.

Filmautorin: Nadine Hidding
© SWR Marktcheck

STAND