Wahrnehmung mit allen Sinnen Wie wir durch Düfte manipuliert werden

AUTOR/IN

Duftstoffe wirken auf das menschliche Gehirn. Die richtigen Düfte können die Flugangst nehmen oder Kunden zum Kauf bestimmter Produkte animieren. Wo Düfte gezielt eingesetzt werden.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
20:15 Uhr
Sender
SWR Fernsehen

Duftstoffe werden von der Industrie vielfältig eingesetzt, um Menschen zu beeinflussen. Das Gehirn ordnet Duftstoffe, die über die Nase wahrgenommen werden, ein. Somit machen sich beispielsweise Händler die Psychologie des Menschen zu eigen, um Kunden länger in Geschäften zu halten.

Düfte können Menschen zum Kauf anregen

Wir wissen, dass Menschen sich in angenehmen Duftumgebungen einfach wohlfühlen. Das hat ganz praktische Auswirkungen: Menschen bleiben länger in einem Geschäft (...) oder ganz prinzipiell an einem Ort, an dem sie sich wohlfühlen. Und Dürfte können eben dieses Wohlfühlen relativ gut und einfach steuern.

Daniel Plettenberg, Parfumeur

Wurde in einer Buchhandlung Schokoladenduft verstreut, so stieg der Konsum von Kochbüchern an. Zudem wurden auch mehr Liebesromane verkauft, sagt eine Studie. Wissenschaftler vermuten, dass der Schokoladengeruch warme, romantische Gefühle weckt, die die Kunden dann zum Kauf entsprechender Bücher verleiten.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
12:15 Uhr
Sender
SWR2

Flughäfen nutzen Düfte ganz gezielt

An immer mehr Orten werden Düfte gezielt eingesetzt, so beispielsweise auch an Flughäfen. An Abfluggates werden Düfte dezent eingesetzt, um Menschen zu beruhigen und ihnen so die Flugangst zu nehmen.

Düfte werden auch in der Autoindustrie genutzt. So gebe es beispielsweise den typischen „Neuwagengeruch“, sagt Parfumeur Daniel Plettenberg. Aber auch Düfte, die beruhigend und konzentrationsfördernd wirken, können die Stauzeit für den Fahrer angenehmer gestalten.

AUTOR/IN
STAND
ONLINEFASSUNG