Am Black Friday werben viele Händler mit Rabatten, um Kunden anzulocken. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Bodo Marks/dpa)

Weltweites Shopping-Event Das müssen Sie zum Black Friday wissen

AUTOR/IN

Rund um den Black Friday Ende November werben viele Händler mit satten Rabatten. Der Aktionstag freut den Handel, für Verbraucher sind große Schnäppchen allerdings die Ausnahme.

Viele Händler werben mit Rabatten in Höhe von bis zu 90 Prozent. Doch häufig ist die tatsächliche Ersparnis deutlich geringer. Das Preisvergleichs-Portal Idealo hat verschiedene Produkte unter die Lupe genommen und im Schnitt gab es einen Rabatt von gerade einmal vier Prozent. Denn häufig erhöhen Online-Händler vor den Aktionstagen die Preise und senken sie dann teilweise wieder. Geld sparen lässt sich vor allem bei Elektronikartikeln wie Computern, Videospielen oder Fernsehern. Aber auch Klamotten, Spielzeug und Lebensmittel werden rund um den Black Friday günstiger angeboten.

Dauer

Nicht von Rabatten blenden lassen

Auch wenn die Rabatte noch so verlockend scheinen: Verbraucher sollten sich besonders in Rabattwochen die Shops sowie ihre Liefer- und Zahlungsbedingungen genau ansehen. Denn im Online-Handel fallen immer mehr Verbraucher auf Tricks der Händler rein. So gingen bei den Verbraucherschützern des Europäischen Verbraucherzentrums Deutschland in Kehl von Anfang Januar bis Mitte November rund 2.400 Beschwerden zu Online-Käufen ein. Das waren gut fünf Prozent mehr als im gesamten Jahr 2018.

Dauer

Häufige Beschwerden von Verbrauchern:

  • Kunden bekommen keine Ware geliefert oder die gelieferten Produkte sind defekt.
  • Online-Händler berechnen ungerechtfertigte Zusatzkosten wie zum Beispiel Kreditkartengebühren.
  • Verkäufer halten sich nicht an Widerrufsrecht oder Gewährleistungspflicht.
  • Fake-Shops im Netz kassieren ab, ohne Produkte zu versenden.

Besonders zu umsatzstarken Zeiten wie dem Black Friday oder dem Weihnachtsgeschäft gibt es mehr Betrugsdelikte, heißt es auch vom Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz.

Wichtig: Vergleichen, vergleichen, vergleichen

Häufig setzen Online-Shops die Kunden an Rabatt-Tagen unter Druck: Ein Countdown tickt und zeigt an, dass die Ware weniger wird – der Kunde soll möglichst direkt zuschlagen und die Preise nicht mehr vergleichen. Doch das ist extrem wichtig, denn häufig gibt es das gewünschte Produkt bei anderen Shops zu niedrigeren Preisen. Verbraucher sollten deshalb Ruhe bewahren und trotz Zeitdruck die Preise vergleichen.

Milliardenumsätze für die Händler am Black Friday und Cyber Monday

Der Black Friday und auch der anschließende Cyber Monday am Montag sind echte Umsatzkracher. Insgesamt 3,1 Milliarden Euro werden voraussichtlich an diesen Tagen umgesetzt, so der Handelsverband Deutschland. Im Vergleich zum Vorjahr wäre das ein Plus von satten 22 Prozent. Die Unternehmensberatung Pwc geht davon aus, dass deutsche Verbraucher rund um den Black Friday im Schnitt 254 Euro ausgeben werden.

Der Black Friday wird zum Black Sale

Seit Jahren tobt ein erbitterter Streit um die Namens- und Markenrechte des Black Friday. Denn ein Unternehmen aus Hongkong hat sie sich gesichert und verlangt von den Händlern Geld, wenn sie den Namen nutzen wollen.

Red Friday statt Black Friday: Bei vielen Händlern wird der Aktionstag aufgrund der Namensstreitigkeiten anders genannt. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Bodo Marks/dpa)
Red Friday statt Black Friday: Bei vielen Händlern wird der Aktionstag aufgrund der Namensstreitigkeiten anders genannt. picture alliance/Bodo Marks/dpa

Das Bundespatentgericht in München hat im September über eine Löschung der Marke verhandelt, ein Urteil gibt es aber noch nicht. Deshalb werben viele Unternehmen jetzt mit Fantasienamen – zum Beispiel mit dem Red Friday oder dem Black Sale.

Auch Banken und Fußballvereine machen mit

Nicht nur klassische Händler nehmen am Black Friday teil. Viele Sparkassen zum Beispiel bieten unter anderem Rabatte auf Rechtsschutzversicherungen. Auch Fußball-Bundesligisten senken die Preise in ihren Online-Shops – in den vergangenen Jahren gab es Fanartikel von 1899 Hoffenheim oder dem FC Bayern München am Black Friday günstiger.

AUTOR/IN
STAND