Müsliriegel in Plätzchenform (Foto: SWR, Foto: Sabine Schütze)

Rezept für Freizeitsportler Wenn es kein Fett-Zucker-Müsliriegel sein soll

Flocken, Nüsse, Obst, Saft und Öl sind die Zutaten für einen leckeren Müsliriegel, der keine Fett-Zucker-Bombe ist, Freizeitsportler aber trotzdem mit vielen Nähstoffen versorgt.

Zutaten:

  • 100 g zarte Haferflocken
  • 150 g gemischte kernige Getreideflocken (etwa Bio-Basismüsli)
  • 120 g klein gehacktes Trockenobst, etwa Cranberries und hälftig Aprikosen
  • 50 g gepufftes Amaranth (Bioladen)
  • 50 g gehackte Mandeln oder Nüsse (je nach Geschmack)
  • 50 ml Apfelsaft oder Traubensaft
  • 7 Softdatteln
  • 1 geschälte Banane
  • 5 EL Rapskernöl
  • 5 EL Agavendicksaft oder Honig


Zubereitung

Die Getreide- und Haferflocken mit dem Apfelsaft oder Traubensaft mischen und 15 Minuten stehen lassen.

Danach Trockenobst, Amaranth und Nüsse oder Mandeln hinzugeben und alles mischen.

Softdatteln, Banane, Rapskernöl und Agavendicksaft oder Honig im Mixer sämig pürieren.

Im Anschluss mit der Haferflocken-Nussmischung vermengen.

Eine kleine Auflaufform mit Backpapier auslegen. Masse drauf streichen und bei 130 Grad Umluft ca. eine Stunde backen.

Tipp: Das Backpapier lässt sich einfacher in die Backform einlegen, wenn Sie es zuvor anfeuchten und durchkneten. Alternativ hönnen Sie auch eine Muffinbackform und Muffin-Förmchen statt Backpapier verwenden.

REZEPTAUTOR/IN
STAND