Paketärger Wenn der Schaden nicht ersetzt wird

Fehlerhafte Zustellungen, beschädigte Päckchen ohne Schadenersatz: Der Paketärger nimmt zu. Weshalb ist das so und was können Betroffene tun?

Dauer

Im ersten Halbjahr 2018 sind bei der Bundesnetzagentur fast so viele Beschwerden über den Post-Bereich eingegangen wie im gesamten Jahr 2017. Seit 2014 hat sich die Zahl vervierfacht.

So wird beispielsweise einem Marktcheck-Zuschauer aus Stuttgart sein Paket trotz mehrfacher Zusicherung einfach nicht zugestellt. Geschichten wie diese gibt es viele - manchmal wird der Paketbote sogar noch gesehen, wie er einfach weiterfährt, obwohl der Empfänger zuhause ist.

Online-Handel nimmt zu

Oliver Buttler von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg führt die Häufung der Paket-Beschwerden mit darauf zurück, dass viel mehr online bestellt wird. "Wo mehr verschickt wird, fallen dann auch leider mehr Beschwerden an."

DHL Mobil (Foto: SWR, SWR -)
Die Paketmenge nimmt stetig zu. SWR -

Ein DHL-Paketzusteller, der anonym bleiben möchte, berichtet von der anderen Seite des Paket-Business: Die Paketmenge sei in den vergangenen Jahren dermaßen gestiegen, dass sie für die Zusteller eigentlich nicht mehr zu bewältigen sei. "Warum von Seiten der Unternehmen hier nicht gegengesteuert wird, frage ich mich seit Jahren", so der Zusteller. "Aber die haben keine große Angst, Verluste einzufahren, da der Onlinehandel boomt."

Totalschaden ohne Schadenersatz

Im Falle eines Freiburger Marktcheck-Zuschauers kommen bestens verpackte Lautsprecher-Boxen nur als Totalschaden an. Schadenersatz erhält er nicht - obwohl das Paket versichert war.

Fotos von rechteckigen Paketen (Foto: SWR, SWR -)
Wie der Absender dokumentiert hat, waren die Lautsprecher gut verpackt. SWR -

Auf Nachfrage erklärt DHL: "Diese Versicherung entbindet den Absender aber keinesfalls von der Pflicht, seine Sendung sicher zu verpacken, für die sichere Verpackung ist ausschließlich der Absender verantwortlich. Diese Verantwortung kann der Absender auch nicht auf den Filialmitarbeiter abwälzen."

Oliver Buttler stellt jedoch anhand von Fotos fest, dass die Lautsprecher sehr wohl ausreichend verpackt waren. Er rät zu einer Beschwerde bei der Bundesnetzagentur. Auch beim Portal Post-Ärger.de der Verbraucherzentralen kann man sich über Probleme mit Brief- und Paketdienstleistungen beschweren.

Der Text gibt den Stand zum Sendedatum an.

Filmautor: Christian Körner | Online: Sola Hülsewig
© SWR Marktcheck

STAND