Der schwedische Möbelgigant unter der Lupe Preise

Ist der Möbelriese IKEA wirklich so günstig? Wie kommen die Preise zustande? Und wie hochwertig und nachhaltig sind die Produkte?

Dauer

9.500 verschiedene Produkte kann man in einem ganz normalen IKEA kaufen. Jedes Jahr kommen 2.000 neue dazu. Dafür werden 2.000 alte aus dem Sortiment genommen. 

Günstige Preise haben IKEA groß gemacht. Deutschland ist der wichtigste Absatzmarkt. Der durchschnittliche Einkauf der Kunden hat einen Wert von 92 Euro. 

Wie günstig ist IKEA?

Aber wie preiswert ist der blau-gelbe Möbelriese wirklich? Wir machen den Test und vergleichen zehn zufällig ausgewählte Produkte - vom Sonnenschirm über Glühbirnen bis zum Regal - mit ähnlichen Artikeln der Konkurrenz. IKEA, Mömax oder die Discounter Roller und Poco - Wo zahlt man am wenigsten? 

Es stellt sich heraus: Bei vielen Produkten ist IKEA wirklich am günstigsten - etwa bei den Kleiderbügeln. Hier sind die beiden Discounter Poco und Roller am teuersten. Auch der Raumteiler ist bei IKEA in unserer Stichprobe am günstigsten. Einen klaren Preisvorteil gibt es auch bei der Kindermatratze. Das kommt allerdings auch daher, dass die Schweden eigene Matratzen anbieten. Die anderen Läden vertreiben Markenmatratzen. 

Insgesamt haben wir bei IKEA rund 35 Euro weniger bezahlt als beim Discounter Roller. Etwas teurer: Poco. Am meisten haben wir für unseren Warenkorb bei Mömax bezahlt. 

STAND