Gamescom 2018 Auch Ältere spielen immer mehr am Computer

Zocken ist nicht nur etwas für junge Menschen, auch immer mehr Senioren entdecken Computerspiele für sich. Hersteller sehen darin einen zusätzlichen Markt.

Bis Samstag wird in Köln gespielt und gezockt, bei der weltgrößten Computerspielemesse Gamescom werden die neuesten Entwicklungen der Branche vorgestellt. Mehr als 1.000 Aussteller präsentieren sich hier, auch viele Firmen aus Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg sind dabei. Ein Trend in der Branche: Immer mehr ältere Menschen spielen mittlerweile Computerspiele, die Zielgruppe 50+ wird immer größer.

Fragen an Tobias Frey, SWR Aktuelle Wirtschaft

Welche Spiele sind in der Zielgruppe älterer Menschen beliebt?

Landwirtschaftssimulator Stand auf der Gamescom 2015 Koeln (Foto: imago/Jürgen Schwarz -)
Der Landwirtschaftssimulator ist bereits seit Jahren ein Renner - auch auf der Gamescom. imago/Jürgen Schwarz -

Sehr beliebt bei älteren Menschen ist der Landwirtschaftssimulator. Dabei schlüpft der Spieler in die Rolle des Landwirts, muss die Felder richtig bewirtschaften, um sich so mehr Maschinen und Tiere leisten zu können.

Gerade ältere Menschen kennen Landwirtschaft aus der eigenen Lebenserfahrung. Es reizt sie, das virtuell noch einmal zu erleben, ohne körperliche Anstrengung.

Der Landwirtschaftssimulator ist aber nicht nur bei Älteren beliebt. Er gehört generell zu den meistverkauften Computerspielen in Deutschland.

Eine Frau spielt auf einem Tablet Sudoku (Foto: Getty Images/iStockphoto -)
Rästel- und Lernspiele sind für ältere Menschen oft reizvoller als actiongeladene Spiele. Getty Images/iStockphoto -

Es gibt auch Senioren, die gern den Taktikshooter Counter-Strike spielen. Die meisten älteren Menschen mögen allerdings weniger Actionspiele, sondern vielmehr Gesellschaftsspiele - etwas zum Nachdenken, zum Rätseln oder zum Lernen.

Darunter fallen klassische Spiele digital aufgelegt wie etwa Sudoku - das sind Logikrätsel zum Ausfüllen in Kästchen - oder auch Skat und Rommé.

Sind Computerspiele für Ältere ein Zukunftsmarkt?

älterer Mann am Rechner (Foto: © JupiterImages Corporation -)
Ältere Menschen nutzen Computer auch für Rätsel- und Lernspiele. © JupiterImages Corporation -

Ich bin mir sicher - der Markt wird größer werden. Entwickler haben die Zielgruppe 50+ immer stärker im Fokus. Ältere Menschen entdecken Computer, Konsole oder das Smartphone immer mehr für sich. Computerspiele werden nicht mehr nur zu Unterhaltungszwecken hergestellt.

Lernspiele werden zum Beispiel auch in Museen eingesetzt. Da können die Besucher dann auf ihrem Smartphone spielerisch mehr über die Ausstellung dort erfahren.

Auch in Altenheimen und Krankenhäusern werden mittlerweile Computerspiele eingesetzt, um ältere Menschen zum Denken oder auch zum Bewegen anzuregen. Dieser Bereich ist im Kommen und wird in den nächsten Jahren sicher immer wichtiger werden.

Online: Jutta Kaiser

STAND