E-Scooter und die Umwelt Mit E-Scootern das Klima retten?

Die Hälfte der Deutschen glaubt, dass E-Scooter ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz sind. Das hat der Branchenverband Bitkom in einer Umfrage ermittelt. Aber stimmt das?

Dauer

„Ein Roller hilft dem Klima nur, wenn dafür ein Auto stehen bleibt“, sagt SWR-Umweltredakteur Werner Eckert. In der Realität sei das eher selten zu erwarten. „Der E-Scooter macht Menschen, die bisher zu Fuß gehen oder Rad fahren, wohl eher die so genannte letzte Meile bequemer, also den Anschluss vom Bahnhof zum Arbeitsplatz.“

E-Scooter werden in der Freizeit genutzt

Es gibt fast keine Studien zum Thema. Nur in Portland/USA sind E-Scooter untersucht worden. Nach Angaben der Behörden sind in zweiten Halbjahr 2018 fast 1,3 Millionen Kilometer mit E-Scootern zusammengekommen. Allerdings meistens am Wochenende, also in der Freizeit, just for fun. Und mit stark abnehmender Tendenz – nach dem Rausch des Neuen.

Nur bei jeder dritten Fahrt von E-Scootern bleibt das Auto stehen. Das relativiert den Einspareffekt. Die Stadt Stuttgart hat bei der Stadtradelaktion in diesem Jahr 600.000 Auto-Kilometer gespart, und damit gerade mal 95 Tonnen CO2 vermieden. So viel Klimagase erzeugen zehn durchschnittliche Deutsche im Jahr.

„Gegenrechnen müsste man da eigentlich noch den Aufwand für die Produktion von Gerät und Akkus“, sagt Werner Eckert. Die Hardware stamme fast ausschließlich aus China und bisher glänze sie nicht durch lange Lebensdauer.

Feinstaub und Stickoxide können reduziert werden

Etwas günstiger dürften sich die Roller auf Schadstoffe in der Innenstadt auswirken, etwa auf Stickoxide und Feinstaub. Sofern sie dort in ein Verkehrskonzept zum Shoppen eingebunden werden, bei Park-and-ride-Systemen oder kombiniert mit dem öffentlichen Nahverkehr. Im Green City-Masterplan von Mainz ist bisher nur der Radverkehr als Möglichkeit aufgeführt, die Verbesserungen bei den Schadstoffen von drei bis vier Prozent bringen sollen. Da kommt vielleicht durch die bequemen Scooter ein Prozentpunkt oben drauf. Eine wirkliche Lösung für die Probleme ist es auch dann nicht.