Kind spielt mit Smartphone (Foto: dpa Bildfunk, Jens Kalaene)

Digitale Medien für Grundschüler Pro und Contra: Braucht ein Erstklässler ein Mobiltelefon?

AUTOR/IN
AUTOR/IN

Mobiltelefone für Grundschüler hält der Chef des Hightech-Branchenverbands Bitkom, Achim Berg, für sinnvoll. Kritik und Zustimmung kommt dazu von zwei SWR-Wirtschaftsredakteuren.

Bitkom-Präsident Achim Berg sagt: "Ab der Grundschule empfehle ich ein Handy für Kinder und würde die Einbindung der Geräte im Unterricht befürworten." Laut einer Studie des Branchenverbands nutzt mehr als jedes zweite Kind zwischen sechs und sieben Jahren ab und zu ein Smartphone. Ab zwölf Jahren sind fast alle Jugendlichen online. Berg fordert von den Kultusministern der Länder, den Computerunterricht an Schulen zu reformieren.

Viele Pädagogen und Eltern stehen dem Smartphone für Erstklässler kritisch gegenüber. Zwei SWR-Wirtschaftsredakteure mit Kindern haben sich über Pro und Contra ausgetauscht.

Guter Vorschlag, findet SWR-Wirtschaftsredakteur Michael Wegmer:

Dauer

Das könnte Bitkom so passen, sagt SWR-Wirtschaftsredakteurin Tamara Land:

Dauer
AUTOR/IN
STAND
AUTOR/IN