Ebay-Kleinanzeigen Betrüger im Netz

Ebay-Kleinanzeigen gelten bei vielen Verbrauchern als praktisch. Marktcheck zeigt, wie Sie Betrüger erkennen und worauf Sie bei der Bezahlung achten sollten.

Dauer

Viele Verbraucher nutzen Ebay-Kleinanzeigen, um schnell und unkompliziert Sachen zu kaufen oder zu verkaufen. Doch unter den zahlreichen Nutzern des Portals finden sich auch Betrüger. Hier die Marktcheck-Tipps, wie Sie Betrüger erkennen:

Kommunikation

Kommunizieren Sie nur über den Messenger von Ebay-Kleinanzeigen. Sollten Interessenten mit Ihnen über andere Kanäle sprechen oder schreiben wollen, sollten Sie es ablehnen. Durch den Ebay eigenen Messenger ist der gesamte Schriftverkehr dokumentiert und kann auch der anderen Person klar zugeordnet werden.

PayPal

Sollten Sie die Bezahlung über PayPal abwickeln, sollten Sie darauf achten, die Ware nur an die Person und Adresse zu schicken, die bei PayPal angegeben wurde. Wenn Sie die Ware woanders hin schicken oder persönlich übergeben, greift der PayPal Käufer- bzw. Verkäuferschutz nicht mehr und das Geld ist weg.

Persönliche Übergabe

Bei kleineren Beträgen und handlichen Waren können Sie auch eine persönliche Übergabe vereinbaren. Dies hat den Vorteil, dass der Käufer sich direkt davon überzeugen kann, dass die Ware unversehrt ist und beispielsweise Elektronik funktioniert. Bei einer persönlichen Übergabe können Sie sich auch den Personalausweis zeigen lassen und so sicher gehen, dass es sich um die richtige Person handelt.

Vorsicht bei dubiosen Geschichten

Sollte Ihr Gegenüber Ihnen dubiose Geschichten erzählen, sollten Sie den Vorgang abbrechen. Häufig verlangen Betrüger, dass Sie zum Beispiel für Transportkosten in Vorkasse gehen. Dies sollten Sie auf keinen Fall tun. Auch eine beliebte Masche ist es, andere Personen ins Spiel zu bringen. Betrüger fordern Sie auf, das Geld auf das Konto eines anderen zu überweisen oder lassen die Ware von vermeintlichen Familienangehörigen abholen. Das Geld sollte immer an die Person gehen, von der Sie auch die Ware erhalten - und umgekehrt.

Filmautorin: Barbara Hirl | Online: Thomas Oberfranz
© SWR Marktcheck

STAND