STAND
INTERVIEW

Eine von Gewalt geprägte Kindheit - der Journalist Harald Martenstein und sein autobiographisch gefärbter Roman „Wut“.

In „Über Menschen“ von Juli Zeh flieht eine Berliner Werbetexterin in ein Dorf im brandenburgischen Nirgendwo.

mehr Beiträge zu Harald Martenstein

Buchkritik „Wut“ – Die Mutter als Nachkriegs-Existenz im neuen Roman von Harald Martenstein

Eine Junge namens Frank, der Anfang der 1950er Jahre von seiner alleinerziehenden, psychisch labilen Mutter misshandelt wird - das ist die Geschichte, von der Harald Martensteins neuer Roman „Wut“ handelt. Eigentlich kreist er aber um die Frage, wie Abstammung und Erziehung unser Leben lenken.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

lesenswert Gespräch Harald Martenstein über seinen neuen Roman „Wut“

Harald Martenstein ist für seine satirische Kolumnen bekannt. In seinem neuen Roman „Wut“ geht es allerdings um eine Kindheit in der Nachkriegszeit. Der Held muss aus dem Fenster springen, um der Gewalt der Mutter zu entfliehen.  mehr...

SWR2 lesenswert Gespräch SWR2

mehr Beiträge zu Juli Zeh

Gespräch Juli Zeh – Über Menschen

Eine Frau im Corona-Exil und ein Neonazi als Nachbar: In ihrem neuen Roman führt uns Juli Zeh in eine spezielle Dorfgemeinschaft in Brandenburg. Eine Geschichte über vermeintliche Gewissheiten, das Aushalten von Widersprüchen und die Sehnsucht nach Zugehörigkeit. Hochaktuell und packend erzählt.
Luchterhand Verlag, 416 Seiten, 22 Euro
ISBN: 978-3-630-87667-2  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Platz 7-10 (-) 25 Punkte Juli Zeh: Unterleuten

Das kleine Kaff Unterleuten macht seinem Namen Ehre. Dort stoßen gewendete DDR-Biographien mit Berliner Aussteigerträumen und den Landpartien einer bürgerlichen Gentrifizierungsklientel zusammen.  mehr...

SWR2 Essay Das Huhn auf der Kartoffel oder Vom Recht auf Glück

Die Schriftstellerin Juli Zeh und die Sängerin Nina Omilian wechseln Emails. Über Esel und Katzen. Kreativität und Inspiration. Die Liebe in den Herzen und den Hass in den Köpfen. Ein berührender Feiertags-Essay.  mehr...

SWR2 Essay SWR2

STAND
INTERVIEW