lesenswert mit Denis Scheck

Gespräche mit Sahra Wagenknecht und Juli Zeh

STAND
MODERATOR/IN

Sie ist wohl die prominenteste Politikerin der Linken und zugleich die umstrittenste: Sahra Wagenknecht. Ihr neu erschienenes Buch „Die Selbstgerechten“ steht bereits auf der Bestsellerliste des SPIEGEL, wird von der eigenen Partei aber kontrovers diskutiert. Denis Scheck hat die Politikerin und Autorin getroffen.

Die ehemalige Vorsitzende der Linksfraktion und Spitzenkandidatin der kommenden Bundestagswahl in NRW sucht in „Die Selbstgerechten“ nach einer Alternative zu einem neuen Linksliberalismus, der vor allem als Lifestyle betrachtet wird: Möglichst urban, divers, kosmopolitisch und individualistisch soll es sein.

Sahra Wagenknecht resümiert, dass dabei politische Konzepte auf der Strecke bleiben, die für die Linke von zentraler Bedeutung sind. Nämlich solche, die dem sozialen Zusammenhalt dienen und die nicht nur ausgebeutete Leiharbeiter*innen und arme Zuwandererkinder, sondern auch große Teile der Mittelschicht ansprechen. Diese Missstände spalten nicht nur die Gesellschaft, sondern ignorieren zugleich die Diskriminierung aufgrund sozialer Herkunft, so die Autorin. Gemeinsam statt egoistisch – so lautet das Motto, nach dem Sahra Wagenknecht ein Programm entwickelt, das die linke Politik wieder mehrheitsfähig machen soll.

Kritikergespräch mit Sahra Wagenknecht
über das Buch von Joseph Vogl: "Kapital und Ressentiment. Eine kurze Theorie der Gegenwart"

Sahra Wagenknecht schreibt nicht nur, sie liest auch gerne. Mit Denis Scheck spricht Sie über „Kapital und Ressentiment“, das neue Buch des habilitierten Literatur- und Kulturwissenschaftlers Joseph Vogl. Er gehört seit seinem Bestseller „Das Gespenst des Kapitals“ zu den Wortführern einer neuen Generation von Kapitalismuskritiker*innen.

In „Kapital und Ressentiment“ geht es um die Herrschaft der Finanzmärkte, neue Netzgiganten und die dynamisierte Meinungsindustrie – und um Demokratie, Freiheit und soziale Verantwortung, die bei diesen Entwicklungen zunehmend auf der Strecke bleiben.

„Ich finde das Buch von Joseph Vogl auch deshalb wirklich interessant, weil es auf den Missstand aufmerksam macht, dass wir ganz wenigen riesengroßen Monopol-Unternehmen überlassen, im Grunde den Meinungsmarkt zu strukturieren, darüber zu entscheiden, was Milliarden Menschen überhaupt an Informationen erhalten, also was angezeigt wird.“

Sahra Wagenknecht will sich ihr Leben nicht von einem Algorithmus bestimmen lassen

Beide, Wagenknecht und Vogl, analysieren die Strategien und die gesellschaftliche Macht der Digitalkonzerne. Während Joseph Vogl sich auf eine kritische Gegenwartsanalyse fokussiert, entwickelt Sahra Wagenknecht ein Gegenprogramm und pocht auf eine eingreifende Politik, die wirksame Grenzen zieht.

SCHECKS ANTI-KANON: Johannes R. Becher – “Danksagung”

Denis Scheck hat sich vorgenommen, die in seinen Augen schlechtesten Bücher der Weltgeschichte zu lesen und einen persönlichen Anti-Kanon aufzustellen. Sein vernichtendes Urteil über „Danksagung“, eine Ode an Stalin

.

DAS REITGESPRÄCH


Juli Zeh und Denis Scheck sprechen beim Ausritt über Michael Maars Buch „Die Schlange im Wolfspelz"
Denis Scheck und Juli Zeh sind sich einig: Ein inspirierendes Buch, das die Leserschaft über den Tellerrand hinausblicken lässt.

„Sex literarisch zu verarbeiten gilt unter Autor*innen als Königsdisziplin. … Maars Beispiele im Buch zeigen, dass es möglich ist.“

Schriftsteller und Literaturkritiker Michael Maar veröffentlicht mit „Die Schlange im Wolfspelz – Das Geheimnis großer Literatur“ sein Lebenswerk. In fünfzig Portraits zeichnet er eine Geschichte der deutschen Literatur: Von Goethe über Hölderlin zu Kafka und Kleist.

Er begründet, warum mancher Autor über- und mancher unterschätzt wird, was Jargon ist und was Manier und was den perfekten Prosasatz ausmacht. Die Leitfrage von Maars Lebenswerk, für deren Beantwortung er vierzig Jahre lang gelesen hat, lautet dabei: Was ist das Geheimnis des guten Stils und wie wird aus Sprache Literatur?

Büchersendung lesenswert mit Denis Scheck

In der Büchersendung „lesenswert“ im SWR Fernsehen stellt Denis Scheck Autoren und ihre Bücher im Gespräch vor.  mehr...

STAND
MODERATOR/IN