STAND
REZEPTAUTOR/IN
KOCH/KÖCHIN

Backschinken:


Ein Schweinebraten mit Schwarte (gerechnet werden ca. 300 g pro Person)


Backschinkenrahmsoße:


Backschinkensud
Gemüsebrühe
Speisestärke
Zucker, Salz, Pfeffer und Tomatenmark


Kartoffelnester:


1 kg Kartoffeln
2 Liter Öl (Erdnussöl)
Salz


Sahnekraut:


1 kg frisches Sauerkraut
ca. 200g Griebenschmalz
ca. 200g Kaminspeck
2 Lorbeerblätter
2 große Zwiebeln
ca. 100 g Zucker
Tel. Salz und Pfeffer
200g Schlagsahne
Kleine Tüte Kartoffelpüreepulver oder Kartoffelstärke


Kartoffelbrei:


2 kg Kartoffeln (mehlige)
200 g Milch
Butter, Salz und Muskatnuss


Backschinken:
Die Schwarte rautenförmig einschneiden (Vorsicht, nicht ins Fleisch schneiden). Den Backschinken in Alufolie einwickeln (Schwarte nach oben) und ca. 2
Std. bei 190 Grad Umluft erhitzen.

Backschinkenrahmsoße:
Backschinkensud aus der Alufolie auffangen und in einen Topf geben, evtl. etwas Brühe dazu geben. Mit Speisestärke andicken und mit etwas Zucker
Salz, Pfeffer und Tomatenmark abschmecken.

Kartoffelnester:
Kartoffeln schälen, waschen und über einer Schüssel mittelfein raspeln. Die Kartoffelmasse in einem Sieb abtropfen lassen und die Kartoffelstärke ausdrücken.
Etwas Kartoffelstärke sollte bleiben damit die Masse besser bindet. Zwei unterschiedlich große Metallsiebe zum frittieren benutzen. Erdnussöl erhitzen. Das größere Sieb zur Hälfte mit der Kartoffelmasse füllen. Das kleinere Sieb darauf setzen und die Masse während des Frittierens zusammendrücken, dass eine Schale entsteht. 5 - 8 Min. knusprig backen. Das Nest vorsichtig (mit klopfen) aus dem Sieb auf Küchenpapier abtropfen lassen. Zum Schluss etwas Salz über die Nester streuen und warm stellen.

Sahnekraut:
Bis auf Schlagsahne und Püreepulver können alle Zutaten in einen Topf. Mit Wasser bedecken und auf Stufe 5 ca. 2 Std. köcheln lassen bis es schön sämig ist. Abschmecken und evtl. Zucker nachgeben. Kaminspeck, Zwiebeln und die Lorbeerblätter entfernen. Mit dem Kartoffelpüreepulver andicken. Zum Schluss  die Schlagsahne schlagen und leicht unter das Sauerkraut heben.

Kartoffelbrei:
Kartoffeln schälen, waschen und vierteln. Mit Wasser und Salz zum kochen aufsetzen. Wenn die Kartoffeln gar sind, die Milch erhitzen und Kartoffeln abgießen. Mit einem Kartoffelstampfer oder Kartoffelpresse die Kartoffeln zum Püree verarbeiten. Nach und nach die warme Milch darunterheben bis es eine flockige Masse ist.

Mit Butter und Muskatnuss abschmecken.

STAND
REZEPTAUTOR/IN
KOCH/KÖCHIN