STAND
REZEPTAUTOR/IN
KOCH/KÖCHIN

180 g Dinkelkörner · Salz
ca. 6 EL Verjus (Saft aus unreifen Trauben)
Pfeffer aus der Mühle
4–5 Frühlingszwiebeln
10 Radieschen
1 Handvoll Salatblätter (z. B. Lollo rosso, Radicchio, Rucola, Frisée, Spinat)
360 g Salzlakenkäse aus Ziegenmilch (ersatzweise
ähnlicher Ziegenkäse)
ca. 6 EL Traubenkernöl
ca. 6 EL Traubensaft (nach Belieben)
Zucker
1 Handvoll essbare Blüten (z. B. Kapuzinerkresse,
Gänseblümchen, Borretsch, Stiefmütterchen)
6–8 Cocktailtomaten


Die Dinkelkörner in einem Topf mit der doppelten Menge Salzwasser zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 45 Minuten bissfest garen. In ein Sieb abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. In einer Schüssel mit 1 EL Verjus und etwas Salz und Pfeffer vermischen. Zugedeckt mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Die Frühlingszwiebeln und die Radieschen putzen und waschen. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe, die Radieschen in Spalten oder Scheiben schneiden. Die Salatblätter waschen und trocken schleudern. Den Käse in Würfel, Streifen oder dünne Scheiben schneiden.

Restlichen Verjus, Traubenkernöl sowie etwas Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren. Das Dressing nach Belieben mit Traubensaft verdünnen und mit Zucker abschmecken.

Die Salatblätter auf Tellern anrichten und mit etwas Dressing beträufeln. Das restliche Dressing mit Frühlingszwiebeln und Radieschen unter die Dinkelmischung
mengen. Den Käse vorsichtig unterheben. Den Dinkelsalat nochmals mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und eventuell noch etwas Verjus und Öl dazugeben. Den Dinkelsalat auf den Tellern anrichten. Die Blüten und die Tomaten waschen, trocken tupfen und auf den Salat geben.

STAND
REZEPTAUTOR/IN
KOCH/KÖCHIN