Vorspeise

Bananenbrot im Grill gebacken (mit Aufstrich rosa Kräuterbutter und Dattelcreme)

STAND
REZEPTAUTOR/IN
KOCH/KÖCHIN
Bananenbrot im Grill gebacken (Foto: WDR)
Bananenbrot im Grill gebacken WDR

Zutaten:

Für den Himbeerlikör "Raesfelder Donne Himbääse mit Sekt und Banane":

230 ml Wasser im Topf
50g brauner Kandis
80ml Zitronensaft
4 Päckchen Vanillezucker
½ TL Zimt nach Geschmack
750g Himbeeren (frisch o. TK)
100 ml Himbeersirup
1 Flasche Korn, Wodka oder Obstler (ca. 38 % Alkohol)
Sekt
Himbeeren zur Dekoration
Zitronenmelisse-Blätter zur Dekoration
Bananensaft


Für das Bananenbrot:

80g Margarine
120 g Rübensirup
440 g Mehl (Dinkelvollkorn)
2 Pck. Backpulver
3 reife Bananen
120ml Milch
2 Pck. Vanillezucker
40g Walnüsse, gehackt
10 halbierte Walnüsse


Für die Dattelcreme:

150 g entsteinte Datteln
1 Knoblauchzehe
300 g Frischkäse
200 g Schmand
200 g Kräuter-Creme-Fraiche
2 TL Curry
½ TL Salz
1-2 Messerspitzen Cayenne-Pfeffer


Für die rosa Kräuterbutter mit Roter Beete:

80 g gegarte Rote Beete
250 g weiche Butter
100 g Margarine
1-2 Knoblauchzehen
Frischer Rosmarin, Oregano, Basilikum, Salbei, Thymian (je nach Geschmack) Frische Petersilie
1 TL Salz und etwas etwas frisch gemahlener Pfeffer


Zubereitung:

Himbeerlikör "Raesfelder Donne Himbääse mit Sekt und Banane":
Kandis in Wasser erwärmen und schmelzen. Zitronensaft, Vanillezucker, Zimt hinzugeben, verrühren und in einen Standmixer geben. Mit Himbeeren und Himbeersirup ca. 3 Minuten pürieren. Saft filtrieren (mit Tuch oder notfalls feinem Teesieb). Den Alkohol dazugeben und nochmal im Mixer mischen.
Als Likör pur genießen (vorher gut schütteln) oder als Cocktail in ein Rotweinglas 2-3 Eiswürfel und einen guten Schuss (ca. 3cl) Likör geben, mit Sekt auffüllen und ein paar Himbeeren und ein Zitronenmelisse-Blatt hineingeben. Einen Schuss Bananensaft langsam hinzufügen und am besten mit einem Bambus-Strohhalm genießen.

Bananenbrot:
Das Mehl und das Backpulver in eine Rührschüssel geben. Die Margarine mit dem Rübensirup in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen. Im Mehl eine kleine Kuhle machen. Dort die geschmolzene Margarine mit dem Rübensirup und die Milch hineingeben und mit dem Handrührgerät vermengen. Dann auch alle übrigen Zutaten nach und nach hinzugeben und alles gut verrühren. Eine Kastenform von ca. 11 x 28 cm Größe einfetten und den Teig einfüllen. Alternativ zur Kastenform kann man auch kleine Batzen kreisförmig in eine gefettete runde Kuchenform legen, um kleine Brötchen zu erhalten. Oben auf den frischen Teig die halbierten Walnüsse legen und etwas andrücken, damit sie leicht einbacken.
Das Brot in den nicht vorgeheizten Gasgrill (oder alternativ den Backofen) geben, bei geschlossenem Deckel indirekt auf 150-160 °C aufheizen und bei gleichbleibender Temperatur ca. 50-55 Min. backen.
Am Ende Stäbchentest durchführen. Bleibt nichts mehr am Stäbchen hängen, ist das Brot fertig.

Dattelcreme:
Datteln mit dem Pürierstab zerkleinern, Knoblauchzehe schälen und dann zerdrücken mit der Knobi-Presse. Alles nach und nach in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer ausreichend zu einer cremigen Masse mischen.

Rosa Kräuterbutter mit Roter Beete:
Rote Bete klein schneiden und mit dem Pürierstab weiter zerkleinern. Butter und Margarine mit dem Mixer pürieren, bis alles cremig ist. Knoblauch schälen und mit Knoblauchpresse zerdrücken, Rote Bete und klein gehackte Kräuter zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Alles nochmals gut durchrühren und möglichst einen Tag durchziehen lassen. Je nach Wunsch in kleine Portionsschälchen geben und mit dem Messer hübsch verzieren. Wer nach dem Essen Kräuterbutter übrig hat, kann diese sehr gut in kleine Silikonformen für Eiswürfel oder Muffins füllen, diese dann einfrieren und bei Bedarf ca. 30 Min. vor dem nächsten Genuss gefroren aus der Form lösen und wieder auftauen.

STAND
REZEPTAUTOR/IN
KOCH/KÖCHIN