Hauptspeise

Kräuterschaumsüpple mit badischen Küchle

Stand
REZEPTAUTOR/IN
Walburga Schilliger
KOCH/KÖCHIN
Walburga Schilliger
Kräuterschaumsüpple mit badischen Küchle
Kräuterschaumsüpple mit badischen Küchle

Zutaten:

Für die Brühe:

je 1-2 Blätter von z.B. Wirsing, Lauch, Sellerie, Liebstock, Petersilie, Pastinaken und Karottenkraut, Schafgarbe, Vogelmiere, Brennnessel und Gundermann
1 kleine Karotte
1 kleine Kartoffel
1 Handvoll Etagenzwiebeln (oder 1 Zwiebel)
1 Lorbeerblatt
2 Nelken

Für das Kräuterschaumsüpple:

1 l Brühe
5-6 Etagenzwiebeln
2 kleinere Kartoffeln
Butterschmalz
300 ml Sahne
Muskat
Schnittlauch
Gänseblumenblüten

Für die Küchle:

300 g Mehl
2 Eigelb
1 Ei
150 g Schmand
Salz und Zucker

Zubereitung:

Brühe:
Tipp: Für die Brühe am besten Reste, Anschnitte und Geschältes von anderen Gemüsezubereitungen verwerten. Die Brühe kann gut in geeigneten Portionen eingefroren werden

Kräuterschaumsüpple:
Etagenzwiebeln schälen klein hacken, 2 kleinere Kartoffeln schälen in kleine Würfel schneiden und alles in Butterschmalz kurz andünsten. Mit 1 Liter Brühe ablöschen, ca. 20 Minuten leise kochen bis Kartoffeln weich sind, pürieren und in den Topf zurückgeben. Sahne, Salz, und ein wenig Muskat zugeben, abschmecken und kurz vor dem Servieren nochmal aufschlagen. Mit Schnittlauchröllchen und Blütenblättern dekorieren.

Küchle:
Aus allen Zutaten einen Teig herstellen, diesen auswellen mit Hilfe einer Nudelmaschine zu dünnen Platten ausrollen. Stücke in Größe ca. 12x12 cm abteilen, mit Mehl bestäuben und auf ein Geschirrtuch legen.
In einer Pfanne mit heißem Fett (Mischung aus Schweinefett und Pflanzenfett) leicht knusprig ausbacken.

Stand
REZEPTAUTOR/IN
Walburga Schilliger
KOCH/KÖCHIN
Walburga Schilliger