Viele Menschen nach der Flutkatastrophe traumatisiert

Zu wenige Therapieplätze im Ahrtal für traumatisierte Flutbetroffene

STAND

Die Zahl der traumatisierten Menschen im Ahrtal wird von Experten auf 4.000 geschätzt. Die Aussichten auf einen Therapieplatz sind schlecht - mindestens sechs Monate müssen direkte Flutbetroffene aktuell warten.

Nach dem Tod von 12 Bewohnern in der Flutnacht Lebenshilfe in Sinzig will Trauma bewältigen

Die Bewohner und Betreuer des Lebenshilfe-Hauses in Sinzig haben in der Flutnacht miterlebt, wie 12 der Bewohner starben. Seit Januar arbeiten und leben sie in einer neuen Unterkunft, doch die Rückkehr in den Alltag ist schwer.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Ahrweiler

Hilfe bei Traumata Elisabeth Mick: Unbürokratische Psychotherapie im Hochwassergebiet

Die Psychotherapeutin Elisabeth Mick lebt selbst oberhalb der Ahr und ist in der Gegend vor allem bekannt als eine der Betreiberinnen der Kneipe „Alte Krähe“. Doch jetzt kümmert sie sich hauptsächlich um die Hochwasseropfer und ihre Angehörigen.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Etwa 15.000 Menschen brauchen Beratung

Markus Schmitt, leitender Psychologe des Eichenberg Instituts in Koblenz, steht über eine Telefonhotline und Zoom-Konferenzen mit Menschen aus den Hochwassergebieten in Kontakt.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen