Zwei Weinberge in der Südpfalz Opfer von Kriminellen

Zerstörte und vergiftete Rebstöcke, gestohlene Trauben

STAND

Video herunterladen (22 MB | MP4)

Fast eine Tonne Trauben im Weinberg in Schweigen-Rechtenbach gestohlen, in Gleiszellen 500 Rebstöcke vergiftet oder abgeschnitten - zwei Winzer aus der Südpfalz sind Opfer schwerer krimineller Handlungen.

Die Winzergasse in Gleiszellen-Gleishorbach

Der Erholungsort zieht Touristenströme an - und Pilger, die den pfälzischen Jakobsweg wandern. Auf dem Weg liegt auch die evangelische Kirche mit ihrer spätbarocken Orgel.  mehr...

Hauptstraße in Schweigen-Rechtenbach

Der Ort liegt direkt an der französischen Grenze. Am Weintor in Schweigen, das 1936 gebaut wurde, beginnt die Deutsche Weinstraße. Und hier startet auch das Grenzland-Bähnchen. Es fährt über die Hauptstraße bis ins nahe gelegene Weißenburg im Elsass. Dabei kommt es an der alten Schule vorbei.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen