Angst ums Trinkwasser

Widerstand gegen Bohrungen im Nationalpark

STAND
AUTOR/IN
Grewe, Markus

Video herunterladen (22,6 MB | MP4)

Zwei Sprudelfirmen wollen zukünftig in Leisel, einem kleinen Ort am Rande des Nationalparks Hunsrück-Hochwald, im großen Stil Wasser fördern. Bisher bezieht der kleine Ort zu 100 Prozent sein Trinkwasser aus eigenen Quellen. Durch Proteste rund um die Bürgerinitiative "Wasser ist Leben" möchten die Leiseler ihre Quellen beschützen.

Ängste vor Umweltfolgen Bürgerinitiative will Probebohrungen nach Erdöl verhindern

Die Bürgerinitiative im Offenbach an der Queich läuft Sturm gegen eine angedachte Probebohrung nach Erdöl und eine in ihren Augen viel zu große Umweltzerstörung.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Wasserreserven werden kleiner Temperaturanstieg lässt Grundwasserspiegel sinken

Trinkwasser sprudelt aus dem Hahn. Frisch, sauber, immer da. In Rheinland-Pfalz wird es zu 95 Prozent aus Grundwasser gewonnen, doch diese Wasserreserven werden immer kleiner.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN
Grewe, Markus