Mitarbeiterinnen waren seine Familie

Unternehmer vererbt sein Modehaus an seine Angestellten

STAND

Alle zwölf ehemaligen Beschäftigten im Modehaus Müller-Hamann in Saarburg sind Anfang des Jahres zu Teilhaberinnen und Teilhabern aufgestiegen - dank des Erbes ihres verstorbenen Chefs. Seit Jahrzehnten gibt es hier neben Kleidung und Schuhen ein Team, das für seinen Chef wie eine Familie war.

Video herunterladen (101,5 MB | MP4)

Das Modehaus Müller-Hamann ist fast schon Kult in Saarburg. Hier gibt es Kleidung und Schuhe für alle von 0 bis 99 und eine Belegschaft, die nur aus Unternehmerinnen und Unternehmern besteht.

Die "Mädels" im Modehaus waren seine Familie

Für seine zwölf Angestellten, davon elf Frauen, war Stefan Müller-Hamann mehr als nur Chef. Er starb im Herbst 2021 mit 62 auf dem Weg in den Urlaub. Der Unternehmer liebte seine Heimatstadt Saarburg, engagierte sich im Gewerbeverein und beim Karneval. Eine eigene Familie gründete er nie. Seine Ersatzfamilie, hieß es, seien seine "Mädels" im Modehaus.

"Man kann das gar nicht beschreiben, das ist sowas Großherziges finde ich, so war er aber auch. Er war ein großherziger Mensch, sagt jeder in der ganzen Stadt."

Das großherzige Erbe war gar nicht so einfach anzutreten. Eine Firma geführt von 12 ehemaligen Angestellten klingt zunächst toll, ist aber in der Praxis gar nicht so einfach. Fast ein ganzes Jahr haben Anwälte im Hintergrund verhandelt, um das Unternehmen neu aufzustellen. Alles wurde bis ins kleinste Detail geregelt. Mittlerweile gibt es auch zwei offizielle Geschäftsführerinnen.

Weiterhin erfolgreich

Das erste Jahr ohne ihren alten Chef hat die Belegschaft gut gemeistert und die Umsatzzahlen konnten gehalten werden. Das Modehaus scheint in Kollektiv-Hand weiter zu brummen, denn jeder erfolgreiche Tag ist für alle auch ein Dankeschön für ihren verstorbenen Chef und seinen Weitblick.

So vererben Sie richtig!

Wer alleinstehend bzw. ohne nahe Verwandte ist, muss zwingend ein Testament machen, damit das Erbe in die richtigen Hände gelangt. Wir sagen, wie man Freunde oder Vereine richtig bedenkt.

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen