Drama nicht nur auf der Bühne

Theater ums Theater – Aus fürs Lahnsteiner Schauspielhaus?

STAND

Video herunterladen (164 MB | MP4)

Das Lahnsteiner Theater, der Förderverein und Kulturinteressierte haben Sorge um die Zukunft des Schauspielhauses. Denn während andere Häuser die Planungen für die Spielzeit 2024/25 fast abgeschlossen haben, konnte hier damit noch nicht einmal begonnen werden.

Seit Januar gibt es einen neuen Oberbürgermeister: Lennart Siefert von der Unabhängigen Liste Lahnstein (ULL). Er kündigt ohne Angabe von Gründen die Intendanz, lässt Verträge überprüfen und verbietet dem Schauspielhaus eine eigene Außendarstellung.

Das Schauspielhaus ist in einer tiefen Krise. Vor einem Jahr beschwerte sich das Lahnsteiner Ensemble öffentlich über die Corona bedingte Schließung, obwohl die Landes-Corona-Verordnung das nicht vorgesehen hätte. Diese öffentliche Beschwerde verärgerte damals Mitglieder aus Stadtrat und Verwaltung, weil Mitglieder einer städtischen Bühne gegen den eigenen Arbeitgeber aufbegehrt hatten.

Tausende Besucher drängt es jedes Jahr nach Lahnstein zu den Burgspielen des Theaters. Nun haben Theater-Mitglieder, Förderverein und Kulturinteressierte Angst, dass es diese nicht mehr geben wird.

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen