Künstliche Beregnung von Ackerflächen

Tatsächlicher Wasserverbrauch in der Landwirtschaft wird nicht erfasst

STAND
AUTOR/IN
Harisch, Daniel

Video herunterladen (20,2 MB | MP4)

In Rheinland-Pfalz werden riesige Ackerflächen künstlich beregnet. Das Wasser kommt zu einem großen Teil aus dem Grundwasser. Die Menge ist behördlich genehmigt, der tatsächliche Verbrauch wird nicht erfasst. Uwe Emnet und Hans Jürgen Hahn untersuchen, ob Landwirte nur so viel Wasser verwenden wie erlaubt.

Doku aus unserer Mediathek Die große Dürre: Wie lange reicht unser Wasser noch?

Selbst der Rhein könnte künftig ein Rinnsal werden: Die Doku zeigt, was die Dürren für die Menschen in Deutschland bedeuten werden und wie kostbar unser Wasser noch werden wird.  mehr...

ARD-Schwerpunkt #UnserWasser Was passiert, wenn uns das Wasser ausgeht?

Die wichtigste Ressource auf dem Planeten wird immer knapper. Der ARD-Themenschwerpunkt #unserWasser - mit Film, Dokumentation, Crowd-Science-Projekt und Fakten rund ums Wasser.  mehr...

Jetzt mitmachen bei #unserWasser Trockenheit deutschlandweit: Mehr als 2.000 Meldungen auf unserer Karte!

60 Prozent der Flüsse weltweit fallen zumindest zeitweise trocken. Wie sehr ist Deutschland betroffen? Wir sammeln Ihre Beobachtungen auf unserer interaktiven Karte.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Harisch, Daniel