STAND

Video herunterladen (11,8 MB | MP4)

Als am 19. März 1945 die Kampfhandlungen eingestellt werden, ist die Bilanz erschütternd. Fast nichts steht mehr in der Koblenzer Innenstadt.

Manfred Gniffke, der damals 6 Jahre alt ist, erinnert sich noch gut an jene Zeit und an die Zeit des Wiederaufbaus. Die Stadt verändert ihr Gesicht. Ganze Straßenzüge und Viertel, wie das Kastorviertel, gibt es nicht mehr. Altehrwürdige Gebäude, wie die prunkvolle städtische Festhalle, werden abgerissen und müssen einer neuen Stadtplanung weichen.

Eine Stadtplanung, die Koblenz an vielen Stellen zu einer anderen Stadt gemacht haben. Aber anders muss nicht schlechter sein, findet Manfred Gniffke, der nie geglaubt hätte, dass aus dem Trümmerhaufen von einst wieder eine schöne, lebenswerte Stadt werden würde.

Video herunterladen (11,8 MB | MP4)

Video herunterladen (11,9 MB | MP4)

Video herunterladen (11,9 MB | MP4)

Video herunterladen (12,6 MB | MP4)

Geschichten von Zeitzeugen aus Rheinland-Pfalz Erinnerungen an das Weltkriegsende vor 75 Jahren

Am 8.5.2020 jährt sich zum 75. Mal das Ende des Zweiten Weltkriegs. Ein Tag der Erinnerung, besonders für Zeitzeugen, auch in Rheinland-Pfalz. Einige ihrer Geschichten haben wir zusammen getragen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN